Atemberaubende Installation mit fast 300 flexiblen Fuze Pendant Deckenleuchten in der Tampere Halle in Finnland PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 19. Mai 2021 um 09:14 Uhr

Tampere_Hall_photo_by_Inspiroiva_Creative_1_webAudico Systems hat 281 der flexiblen Fuze Pendant LED-Deckenleuchten von ELATION Professional in der Tampere Halle in Finnland installiert – eine der spektakulärsten Saalbeleuchtungen weltweit. Die Stadthalle der 180 Kilometer nördlich von Helsinki gelegenen Stadt Tampere beherbergt sowohl die Oper Tampere als auch die städtische Philharmonie. Das in der Landessprache Tampere Talo genannte Gebäude ist das größte Konzert- und Kongresszentrum in den nordischen Ländern.

Die Modernisierung der Hausbeleuchtung geht auf EU-Vorschriften zurück, die die Verwendung bestimmter Halogenlampen zukünftig untersagen. Auch war das alte Saalbeleuchtungssystem bereits in die Jahre gekommen. Das Projekt begann 2018, als Audico (www.audico.fi), der finnische Partner von ELATION, verschiedene Beleuchtungslösungen, darunter auch die Fuze Pendant, vorführte.

„Die Halle benötigte eine gute Weißlichtqualität mit guter Farbwiedergabe sowie kräftige, gesättigte Farben für Effekte. Außerdem sollten die Leuchten sehr leise sein“, erklärt Tapio Järvinen, Project Sales Manager bei Audico, der mit dem Venue in den letzten acht Jahren schon an verschiedenen Projekten gearbeitet hat. „Wir entschieden uns für die Fuze Pendant wegen der guten Lichtqualität (CRI 90) und der guten Dimmbarkeit. Außerdem hat die Leuchte genug Leistung, um den großen Saal abzudecken. Da sie lüfterlos konstruiert ist, verursacht sie keine Geräusche.“  Järvinen erinnert sich, dass eine Lösung mit Farbmischung zu Beginn des Projekts nicht unbedingt gefordert war, aber da der Umstieg von allgemeiner Halogen- zu LED-basierter Beleuchtung ohnehin stattfand, war eine zusätzliche Farbmisch-Option eine tolle Ergänzung des Belechtungssystems.

Audico lieferte die Scheinwerfer und übernahm die Planung der Beleuchtungs- und Steuerungssysteme in enger Zusammenarbeit mit den Lichttechnikern des Hauses. Das Unternehmen übernahm auch die Installation und Inbetriebnahme der Scheinwerfer sowie die Installation, Inbetriebnahme und Programmierung des Steuerungssystems. Audico schloss den Hauptteil der Installation im Sommer 2020 ab, zusätzliche Arbeiten wurden im März dieses Jahres abgeschlossen. Ramboll Finnland übernahm die technische Planung der Hauselektrik.

Eine der größten Herausforderungen, mit denen das Audico-Team umgehen musste, war der Zeitdruck. Der Großteil der Installation fand in einem Zeitraum von nur drei Wochen im letzten Sommer statt. Dabei wurden über 370 vorhandene Halogenleuchten entfernt und durch 281 Fuze Pendant Deckenleuchten sowie 100 weitere LED-Downlights ersetzt. Fünf Dimmerschränke wurden ebenfalls entfernt, während fünf Schaltanlagen installiert und die gesamte Datenverkabelung gezogen wurde.

Die Tampere Halle ist ein klimaneutrales Gebäude und fungiert seit Jahren als Pionier für grüne Werte in Finnland, indem sie im Betrieb und bei der Beschaffung Wert auf ökologische und soziale Verantwortung legt. Da umweltbewusstes Handeln tief im Konzept verankert ist, wurde bei der Modernisierung großer Wert auf LED-Beleuchtung des Gebäudes gelegt.

„Einsparungen resultieren aus der präziseren Steuerung, der Möglichkeit, jedes Licht einzeln zu steuern“, sagt Järvinen. „Zum Beispiel lassen sich jetzt nur ein paar Lichter oder nur Lampen in einem bestimmten Bereich einschalten. Dank der präzisen Steuerung gibt es nun keinen Grund mehr, die ganze Zeit das komplette Saallicht anzulassen. Bei der Modernisierung wurde aber nicht nur auf die Energieeffizienz geachtet, sondern auch auf alle Nutzer der Halle, vom gastierenden Lichtdesigner bis hin zum Reinigungspersonal.“

Das Resultat ist ein System mit festen Szenen für verschiedene Nutzungsarten: Orchesterproben, Ankunft des Publikums, Reinigung usw. Järvinen sagt, dass das Leistungslimit für die Fuze Pendant auf 80 % festgelegt wurde, „aber wenn das System komplett eingeschaltet ist, läuft es immer noch nur mit 40 %, sodass noch jede Menge Luft nach oben ist.“ Die 11.000-Lumen-Scheinwerfer sind mit 25-Grad-Linsen ausgestattet und wurden mit einem kundenspezifischen Einbauteil in bereits vorhandene Positionen eingelassen. Die gewählten Linsen waren notwendig für die großen Distanzen, die zwischen 15 und 18 Metern liegen. Die Farbtemperatur der Fuze-Pendant ist im Bereich von 2.400 bis 8.500 K einstellbar, wobei der Basislook im Saal auf 3.000 K eingestellt wurde.

Die Vollspektrum-230W-RGBWL-Bestückung der Fuze Pendant und die flexible Farbtemperatur ermöglichen es der Halle, das Raumgefühl bei Bedarf zu verändern oder farblich an das Geschehen auf der Bühne anzupassen. Järvinen kommentiert: „Es macht Spaß, ein so vielseitiges System zu haben, aber mein Lieblingslook ist ‚All On‘, was im Grunde eine warmweiße Szene ist. Es ist so einfach, mit der Farbmischung des Pendant ein gutes Warmweiß mit hoher Farbwiedergabe zu erzielen. Eine weitere Lieblingsfunktion ist die Möglichkeit, schnell Pixel-Mapping-Effekte zu erstellen.“ Die Beleuchtung wird über eine Architekturlichtlösung oder ein Lichtpult gesteuert und umfasst vier DMX-Universen.

Die ersten Veranstaltungen mit dem neuen Beleuchtungssystem haben bereits stattgefunden, darunter mehrere große TV-Produktionen. Eine Crew war von der neuen Beleuchtung so angetan, dass sie die Veranstaltung von Positionen hinter der Bühne aus filmte, um den Sitzbereich des Hauses als ästhetisch ansprechenden Hintergrund zu nutzen. Auch die Philharmonie Tampere sendet jede Woche live aus dem Saal.

Järvinen berichtet, der Kunde sei begeistert von dem neuen System und die Lichttechniker erkundeten eifrig die neuen Möglichkeiten. Neben der großen Fuze-Pendant-Installation in der Tampere Halle sind in einem weiteren Saal des Komplexes zudem 69 ELATION Colour Pendants im Einsatz.

Ein Video der Installation in der Tampere Halle finden Sie hier:

Instagram: https://www.instagram.com/p/CN6zBKnh6XS/
Youtube: https://youtu.be/cszE6aZDNiI

Video and photos: Inspiroiva Creative
Social media tags: @audicosystems @inspiroivafi @tamperetalo

Bildunterschriften: ELATION Fuze Pendant im Tampere Talo (Fotos: © Inspiroiva Creative)

LMP
Seit der Gründung im Jahr 1980 ist LMP einer der erfolgreichsten Vertriebe für Licht- und Bühnentechnik in Deutschland. Dafür sorgen zahlreiche starke Vertriebs- und Eigenmarken. LMP ist unter anderem Exklusivvertrieb für Equipment von ALTMAN Lighting, ArKaos PRO, Capture Visualisation, ELATION Professional, ENTTEC, Littlite, LSC Lighting Systems, LumenRadio, ROCK SOLID Technologies, Teclumen, Visual Productions, WORK PRO in Deutschland. Zu den langjährigen Eigenmarken zählen LITECRAFT, LITECRAFT Truss und V:LED. Außerdem ist LMP Deutschlandvertrieb für Lichtstellpulte und Zubehör der Hog 4 Serie von High End Systems.
1999 wurde die Firma LMP Pyrotechnik als eigenständiges Unternehmen innerhalb der LMP-Familie gegründet. LMP Pyrotechnik ist Exklusivimporteur für die Produkte der englischen Hersteller LeMaitre und Wells sowie Vertriebspartner starker Marken wie TBF, Galaxis, MAGIC FX und Universal Effects. Als zweiter großer Geschäftsbereich der LMP Pyrotechnik wurde seit 1999 der Dienstleistungsbereich zur Unterstützung von Shows und Tourneen aufgebaut.

LMP Lichttechnik Vertriebs GmbH
Gildestraße 55
49477 Ibbenbüren
Ansprechpartner: Marc Petzold
Telefon: 05451 5900-800
Internet: www.lmp.de

ELATION Fuz...
ELATION Fuze Pendant im Tampere Talo © Inspiroiva Creative ELATION Fuze Pendant im Tampere Talo © Inspiroiva Creative


ELATION Fuz...
ELATION Fuze Pendant im Tampere Talo © Inspiroiva Creative ELATION Fuze Pendant im Tampere Talo © Inspiroiva Creative


ELATION Fuz...
ELATION Fuze Pendant im Tampere Talo © Inspiroiva Creative ELATION Fuze Pendant im Tampere Talo © Inspiroiva Creative

Social Bookmarks