Projekte
insglück inszeniert Start der neuen Berliner Forschungseinrichtung PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 27. Februar 2009 um 13:43 Uhr

HelmholtzUnter dem Motto „Energie bündeln. Visionen realisieren.“ fand am 28. Januar 2009 der Gründungstag des neuen Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie statt. Das Zentrum entstand aus dem Zusammenschluss der beiden Forschungseinrichtungen BESSY (Berliner Elektronenspeicherring-Gesellschaft für Synchrotronstrahlung) und Hahn-Meitner-Institut (HMI). Mit der Planung und Realisierung des Gründungstages, der neben dem Festakt eine Pressekonferenz und eine Abendveranstaltung beinhaltete, beauftragte das neue Institut die insglück Gesellschaft für Markeninszenierung mbH.

Gewünscht war ein zielgruppengerechter Event, fokussiert auf die Mitarbeiter sowie auf Politiker, Journalisten, die naturwissenschaftlich interessierte Öffentlichkeit, nationale und internationale Wissenschaftler, Unternehmen und Verbände. Die Institutsfusion sollte in einem angemessenen Rahmen – ohne die Anmutung einer Überdimensionierung – inszeniert werden. Eine besondere Herausforderung für die Agentur lag in der Umbauzeit von der Tages- auf die Abendveranstaltung, die mit einer Stunde knapp bemessen war.

Als Sinnbild für die Vereinigung der beiden Institute wie auch deren Forschungsschwerpunkte Struktur- und Solarenergieforschung entwickelte insglück als Inszenierungshöhepunkt ein „Pas de deux des Lichts“: eine energiegeladene Performance zweier Tänzer, die mit Laser- und Videoprojektion interagieren. Nach der Eröffnungsansprache des Parlamentarischen Staatssekretärs Thomas Rachel folgten u.a. moderierte Gespräche mit dem Berliner Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner und dem Vorsitzenden der Helmholtz-Gemeinschaft Prof. Dr. Jürgen Mlynek. Nach Ihrer Antrittsrede empfing die neue Institutsleiterin Prof. Dr. Anke Rita Pyzalla aus den Händen des Staatssekretärs den Schlüssel zum neu gegründeten Zentrum, den sie direkt an ihre Mitarbeiter weitergab.

Weiterlesen...
 
GS Eventbüro setzte internationalen Presse-Event für MINI Cabrio um PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 26. Februar 2009 um 11:06 Uhr

WinterpavillonNach einem Konzept der Münchener Eventagentur Avantgarde hat GS Eventbüro eine Serie von neun Presseveranstaltungen zum Launch des MINI Cabrio umgesetzt. Das GS-Team realisierte die jeweils zweitägigen Events back-to-back vom 26. Januar bis zum 14. Februar 2009. Im Auftrag der BMW Group haben die Münchner Event-Spezialisten insgesamt über 220 Journalisten aus aller Welt mit dem neuen Fahrzeug vertraut gemacht.

Zum Programm zählten neben der Produktvorstellung ein eigenes Fahrerlebnis für die aus aller Welt angereisten Journalisten, eine Pressekonferenz und eine Abendveranstaltung mit Sport-Prominenten wie Nick Heidfeld, Robert Kubica und Alessandro Zanardi. Im Vordergrund standen der fahraktive Teil und die Vermittlung technischer Details. Die Teilnehmer aus Deutschland, Europa, USA, Kanada, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Afrika wurden am Flughafen München in einem Loungebereich begrüßt und per Charterflug ins österreichische Klagenfurt gebracht. In einem Werkstattzelt am Flughafen Klagenfurt inklusive Workingstations nahmen die Medienvertreter ihre Fahrzeuge in Empfang und checkten anschließend im Hotel Holiday Inn ein.

Am Abend trafen die Gäste auf dem Brauhausplatz der Stadt Villach ein. Ausgestattet war der Platz sowohl mit einem Winter- als auch einem Sommerpavillon – zwei fünf Meter hohen Kuben, die miteinander verbunden und als Location für die Veranstaltung präpariert waren. Die Kuben sollten die Ganzjahrestauglichkeit des MINI Cabrio symbolisieren. Im Winterpavillon fand eine Show mit einer „Eisprinzessin“ und einem einfahrenden MINI mit Spikes auf einer Eisbahn statt, ehe ein Mitglied des Vorstandes das neue Fahrzeug präsentierte. Nach einem Walk durch den Gang erwartete die Journalisten ein gesetztes Dinner mit Live-Musik im Sommerpavillon. Der zweite Tag gestaltete sich als besonderes Fahrerlebnis im Eis – denn der MINI präsentierte seine Stärken unter anderem bei einem Zwischenstopp auf einem Eisparcours am Bleiberg.

Weiterlesen...
 
PASS unterstützte IBM Channel Kick Off mit Medientechnik PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 20. Februar 2009 um 12:30 Uhr

IBMÜber 650 IBM Business Partner begrüßte IBM am 29. Januar zum IBM Channel Kick Off in Ludwigsburg. Im Forum am Schlosspark informierte das Unternehmen über neue Strategien und verlieh unter anderem die diesjährigen „BestSeller Awards“ an seine Partner. Die Agentur avcommunication zeichnete verantwortlich für Konzeption, Grafikdesign, Ablaufregie und technische Umsetzung der Veranstaltung. Bei der medientechnischen Präsentation vertraute avcommunication auf die PASS GmbH.

Die Ludwigsburger Medienspezialisten setzten tagsüber Vorträge und Videoeinspielungen auf einer 13 x 6 Meter großen Leinwand als Softedge Projektion ohne Hotspot in Szene. Um das Geschehen auf der Bühne an diversen Standorten im Haus zu übertragen, stellte PASS weiterhin 50 Zoll große Plasmabildschirme und diverse Flachbildschirme auf. Für die Redner produzierte Präsentationen wurden auf den Plasmabildschirmen auf der Bühne parallel zur Einspielung auf der Leinwand gezeigt. Zudem sind Gewinner und Redner bei der Award-Verleihung am Abend professionell und fernsehnah mit Jingles sowie An- und Abmoderationen auf der Bühne präsentiert worden.

PASS verwendete Videoprojektoren des Modells Christie Roadster S+16K mit Backup-Setup, für die Bildregie und das Screenlayout wurde das Videoprozessorsystem Vista Spyder eingesetzt. Als Zuspieler des Grafik- und Videocontents dienten High-End Grafik-PC’s mit HD-Auflösung, Powerpoint-PC’s, sowie zwei Digi-Mazen und Live-Kameras aus separater Videoregie.

Weiterlesen...
 
Deutsche Messe AG setzt auch für die Eröffnung der Hannover Messe auf insglück PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 13. Februar 2009 um 11:44 Uhr

LogoNach der erfolgreichen und mehrfach ausgezeichneten Zusammenarbeit der Deutschen Messe AG mit der insglück Gesellschaft für Markeninszenierung mbH bei der Gestaltung des CeBIT-Auftakts 2008, übernimmt die Agentur nun auch erstmalig die Eröffnungsveranstaltung der HANNOVER MESSE 2009.

Den Veranstalter überzeugte ein Konzept, das dem hohen inhaltlichen Anspruch der Branche ebenso wie dem Wunsch nach einer emotionalen Inszenierung gerecht wird. Punkten konnten die Spezialisten für Markeninszenierung und Live-Kommunikation zudem mit der gelungenen Integration der Verleihung des internationalen Industriepreises HERMES AWARD und des diesjährigen Partnerlandes Korea. Es ist Ziel des insglück-Teams, die Internationalität, Effizienz und innovative Kraft der Messe in der Auftaktveranstaltung am 19. April inspirierend in Szene zu setzen.

Die HANNOVER MESSE ist das weltweit bedeutendste Technologieereignis und wichtigste Plattform für Innovationen. Während der Laufzeit vom 20.-24.04.2009 präsentieren sich mehr als 6.000 Aussteller auf 13 internationalen Leitmessen. Erstmals dabei ist die neue internationale Leitmesse Wind. Feierlich eröffnet wird die Messe in diesem Jahr von Bundespräsident Prof. Dr. Horst Köhler.

Weiterlesen...
 
Pussycat Dolls auf Europatournee mit ROBE DigitalSpots PDF Drucken E-Mail
Montag, den 09. Februar 2009 um 11:27 Uhr

Doll DominationAktuell sind die Pussycat Dolls auf Europatournee. LD Scott Warner setzt in seinem Lichtdesign für die „Doll Domination“-Tour auf ROBE Movinglights – inklusive Geräten aus der neuen DT-Serie. Das Equipment stellt HSL aus England zur Verfügung. Im Februar sind die Pussycat Dolls auch in Deutschland unterwegs.

Bereits im vergangenen Jahr hat Scott Warner mit ROBE-Scheinwerfern bei einem Auftritt der Pussycat Dolls im russischen St. Petersburg gearbeitet und war sehr angetan von der Qualität, der Helligkeit und den Features der Geräte. Für die „Doll Domination“-Tour wollte er daher unbedingt auch die neue ROBE Digital-Serie einsetzen. Insgesamt besteht sein Set aus sechs DigitalSpot 7000DTs, 36 REDWash 3•192 LED Washlights und zwölf REDBlinder 2•96, die HSL für die Tour neu ins Portfolio genommen hat. Außerdem enthält das Rigg mit 60 ColorSpot und ColorWash 2500E ATs von ROBE auch noch eine erhebliche Anzahl der aktuell lichtstärksten Movinglights des tschechischen Herstellers.

Der 90-minütige Auftritt der Pussicat Dolls integriert musikalisch viele Stilrichtungen von Pop über Hip-Hop bis Kabarett und ist sehr auf die visuelle Wirkung ausgelegt. Das sollte sich auch auf das Showdesign auswirken. Scott Warner hat das berücksichtigt. Grund- und Effektbeleuchtung gelingen ihm mit dem umfangreich bestückten Rigg. „Die 2500er sind fantastisch“, so Scott Warner. „Sie haben bewiesen, dass sie wirklich sehr zuverlässig und hell sind und zudem jegliche Flexibilität bieten, die ich brauche“. Visuelle Effekte steuern die Digitalgeräte von ROBE bei.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 Weiter > Ende >>

Seite 83 von 90