Unternehmensberatung
Dr. Donovan Pfaff von Bonpago leitet neuen Arbeitskreis „eGovernment“ beim Verband elektronische Rechnung VeR PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 10. August 2018 um 09:46 Uhr
Dr.PfaffwebExperten sollen E-Rechnungsverfahren im Bereich B2G voranbringen

Der elektronische Rechnungsaustausch in und mit der öffentlichen Hand ist einer der wesentlichen Bestandteile für eGovernment und bedeutet zeitnah erhebliche Anpassungen für alle Beteiligten. Um die reibungslose Umstellung für Verbandsmitglieder, Firmen, Ämter und Behörden sowie Institutionen zu unterstützen und etwaige Probleme rechtzeitig adressieren zu können, hat der Verband elektronische Rechnung (VeR) jetzt ein erstklassiges Expertengremium berufen. Der neue Arbeitskreis eGovernment wird über das Thema E-Invoicing für den Bereich B2G informieren, Entwicklungen begleiten, Best-Practice-Verfahren erarbeiten sowie Vorschläge für die Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung und in Unternehmen präsentieren.

Dazu VeR-Vorstandsvorsitzender Stefan Groß: „In den letzten Wochen und Monaten hat sich gezeigt, dass noch immer große Unsicherheit beim elektronischen Rechnungsaustausch in und mit der öffentlichen Hand besteht. Und das, obwohl die Uhr – zumindest für die Rechnungsempfänger des Bundes – immer lauter tickt. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir unser umfangreiches passives Informationsangebot auf www.verband-e-rechnung.org nun um eine weitere Fach-Komponente erweitern können.“

Die Leitung des VeR Arbeitskreises übernahm Dr. Donovan Pfaff, Geschäftsführer der Bonpago GmbH. Seit 18 Jahren gehört er zu den Vordenkern der Branche. Sein Buch „Financial Supply Chain Management“ gilt als Standardwerk für den elektronischen Rechnungsaustausch. „Unser Arbeitskreis wird sich eng mit anderen nationalen Gremien wie dem Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) oder dem Deutschen Städte- sowie Landkreistag vernetzen“, so Dr. Donovan Pfaff. In dieser Konstellation wird der Arbeitskreis eGovernment die verfügbaren Kompetenzen zentralisieren und in Zusammenarbeit mit der öffentlichen Verwaltung das Thema E-Rechnung zielführend weiterbringen.
Weiterlesen...
 
Bonpago erneut in die Top 15 der eGovernment-Beratungshäuser gewählt PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 11. Juli 2018 um 16:29 Uhr
Dr.Pfaffweb„eGovernment Computing“, die Fachzeitschrift für die Digitalisierung der Verwaltung und Öffentliche Sicherheit, hat auch in diesem Jahr ihre Leser darüber abstimmen lassen, wer in Deutschland zu den besten Beratungshäusern der Branche zählt. Erneut wählten IT- und eGovernment-Entscheider in Bund, Land und Kommune die Bonpago GmbH aus Frankfurt am Main unter die 15 besten Beratungsunternehmen im eGovernment-Umfeld.

Die Expertise qualifizierter Beratungshäuser ist gefragter denn je. Denn durch den demografischen Wandel, strukturelle Veränderungen des Arbeitsmarkts, internationale Verflechtungen sowie die Einrichtung von eGovernment befindet sich der öffentliche Sektor im Umbruch. Der professionelle Einsatz von Informationstechnologie ist hier ein Muss.
Weiterlesen...
 
VR Bank München Land eG und Bonpago stellten Anforderungen von E-Rechnungen für Kommunen vor PDF Drucken E-Mail
Montag, den 02. Juli 2018 um 11:39 Uhr
Dr._Steffen_Bernius_NEU_webDie VR Bank München Land eG führte am 14. Juni 2018 unter Beteiligung des Beratungshauses Bonpago einen erfolgreichen und informativen Workshop zum Thema „E-Rechnung“ in Oberhaching durch. Der Einladung folgten 15 Vertreter ausgewählter Kommunen sowie Unternehmen aus der Region.

Neben den Grundlagen zum aktuellen Stand der Gesetzeslage und den unterschiedlichen Aktivitäten auf Bundes- und Landesebene wurde Teilnehmern vor allem der Weg zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen aufgezeigt. Dazu zählte insbesondere die Auswahl und Inbetriebnahme eines geeigneten Systems zum Empfang und zur Verarbeitung von elektronischen Rechnungen.

Dr. Steffen Bernius, Experte der Bonpago: „Die Umsetzung der E-Rechnung und der E-Akte ist bei den Kommunen mit viel Arbeit verbunden. Im Rahmen des Workshops wurde deutlich, dass vielen Teilnehmern vor allem die Erarbeitung einer konkreten Digitalisierungs-Roadmap helfen kann. Schließlich verfolgen viele Verwaltungen das Ziel, neben der Rechnungsbearbeitung noch etliche weitere Geschäftsprozesse zu digitalisieren. Ein klarer Umsetzungsplan ist für eine erfolgreiche Verwaltungsdigitalisierung unabdingbar.“
Weiterlesen...
 
Dr. Donovan Pfaff referiert gemeinsam mit Martin Rebs (Schütze Consulting AG) und Sören Bergner (BMI) beim Zukunftskongress 2018 PDF Drucken E-Mail
Montag, den 18. Juni 2018 um 10:33 Uhr
Dr.PfaffwebDr. Donovan Pfaff, Gründer und Geschäftsführer der Bonpago GmbH, nimmt am diesjährigen Zukunftskongress „Staat & Verwaltung“ teil und wird bei der hochkarätig besetzten Leitveranstaltung unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) zum elektronischen Rechnungsverkehr referieren. Gemeinsam mit Martin Rebs von der Schütze Consulting AG und Sören Bergner vom BMI widmet sich Dr. Donovan Pfaff dem Thema „Der Zentrale Rechnungseingang des Bundes – Anforderungen und Lösungen im Zeichen einer übergreifenden Portalstrategie“.

Der Vortrag findet am 19. Juni zwischen 10.45 Uhr und 12.00 Uhr, im Rahmen der BMI-Werkstatt des Zukunftskongresses im Berliner Congress Center, statt.

Im Fokus des Expertenvortrages steht dabei die sog. „E-Rech-VO“ und die damit verbundenen spezifischen Vorschriften zur Ausgestaltung des elektronischen Rechnungsverkehrs. Es erfolgt außerdem eine Darstellung der rechtlichen Rahmenbedingungen sowie der prozessualen und technischen Auswirkungen für Behörden und Lieferanten anhand der zentralen Rechnungseingangsplattform.
Weiterlesen...
 
Compraga und DBT Solution präsentieren standardisierte Lösung für elektronische Beschaffung von C-Teilen, Dienstleistungen und Tail-End PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 01. Juni 2018 um 09:34 Uhr
Dr.PfaffwebKostenfreies Live-Webinar erläutert Vorteile volldigitalisierter Beschaffungsprozesse über One-Stop-Shop

Wie sich Einkauf, Bezahlung und Verbuchung bei Beschaffungsprozessen im Mittelstand und bei Konzernen smarter gestalten lassen, stellen die beiden Unternehmen Compraga und DBT Solution in ihrem Webinar am 13. Juni 2018 vor. Gemeinsam können die Procurement-Experten eine optimierte und integrierte Lösung durch die Kombination eines Katalogportals und der Abwicklung von Adhoc-Einkäufen bei Einmal- und Longtail-Lieferanten anbieten. Referenten im Webinar sind Dr. Donovan Pfaff, Geschäftsführer der Compraga GmbH, und Stefan Roggatz, Geschäftsführer der DBT Solution GmbH. Die Teilnahme am Webinar ist kostenfrei, die Anmeldung erfolgt über den Link www.dbt-solution.com/webinar-compraga-dbt-solution.

Durch die Digitalisierung im Einkauf werden weitere Einsparungen und positive Effekte erzielt. Konzerne sind gegenüber dem Mittelstand bei der Optimierung von Einkaufsprozessen bereits besser aufgestellt, mittelständische Unternehmen holen bei der Digitalisierung ihrer Supply Chain rasant auf. Einkäufe werden in der Regel mit einer vorherigen Bestellbestätigung über E-Procurement-Plattformen oder Marktplätze abgewickelt. Für Einmal- oder seltene Bedarfe, spontane Einkäufe mit hoher Dringlichkeit wie Beschaffungen von speziellen Dienstleistungen oder Gütern im Marketingbereich, haben Compraga und DBT Solution die ideale Lösung entwickelt um die Einkaufs- und Abrechnungsprozesse zu vereinfachen. Durch den Einsatz der gemeinsamen Lösung können die Lieferanten nachhaltig und auf Dauer reduziert werden. Damit lässt sich der End-to-End-Prozess komplett abbilden – vom Bedarf bis hin zur Zahlung. Kunden konnten so die Kreditoren und den Lieferantenstamm um > 60 % bei gleicher Transparenz reduzieren, die Prozesskostenvorteile liegen bei > 50 %.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3