E-Rechnungs-Gipfel 2017 brachte wichtige Erkenntnisse für die Einführung der E-Rechnung PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 18. Juli 2017 um 16:17 Uhr
Dr.PfaffwebAm 27. und 28. Juni 2017 fand der 3. E-Rechnungs-Gipfel auf Schloss Biebrich in Wiesbaden statt. Bonpago, ein führendes Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland, beteiligte sich nicht nur als Teilnehmer, sondern sorgte auch inhaltlich für das Gelingen der ausverkauften Veranstaltung. So informierte Bonpago Geschäftsführer Dr. Donovan Pfaff im Rahmen des Fachforums „E-Rechnung – was macht der Bund?“ die Teilnehmer über die Erfolgsfaktoren für E-Rechnungsprojekte.

Die Tagung erwies sich einmal mehr als Notwendigkeit und Institution zum Thema E-Rechnung. Anwendern wurde eine Plattform geboten, um mit Dienstleistern und Experten die praktischen Herausforderungen rund die Realisierung von E-Rechnungs-Lösungen zu erörtern. In zahlreichen Gesprächen und Diskussionsrunden konnten die Berater von Bonpago darüber hinaus aktuelle Themen identifizieren, die die Besucher des Gipfeltreffens am meisten bewegt haben.

Bund, Länder und Kommunen sind demnach bereits zu großen Teilen intensiv mit Projekten zur Einführung der E-Rechnung beschäftigt, um die gebotenen Fristen zur Umsetzung einzuhalten. Zum Schwerpunkt wird dabei die Zentralisierung des Rechnungseingangs – auch vor dem Hintergrund der möglichen Nutzung der Portale von Bund und Ländern durch weitere öffentliche Auftraggeber. Zum zentralen Format für den Empfang von E-Rechnungen in der öffentlichen Verwaltung entwickelt sich die XRechnung, was aber die Zulassung anderer CEN 434-konformer Format nicht ausschließt.


Über die Vermittlung komplexer Zusammenhänge hinaus übernahm Bonpago beim 3. E-Rechnungs-Gipfel auch „Verantwortung“ für das leibliche Wohl der Besucher – als Gastgeber des Grillabends, der bei sommerlichem Wetter auf der Terrasse des Schlosses stattfinden konnte.

Bildunterschrift: Dr. Donovan Pfaff von Bonpago (Foto: Bonpago, frei zur Veröffentlichung)

Bonpago GmbH
Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist ein führendes Beratungshaus für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit praktischer Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister. Das Beratungsprogramm zur E-Rechnung ist modular aufgebaut, sodass die Unterstützung gezielt und effizient erfolgen kann.



Bonpago GmbH
Wildunger Straße 6 A
D-60487 Frankfurt am Main
Ansprechpartner: Nina Harms
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Telefon +49 (0) 69 / 26 48 97 61-0
Fax +49 (0) 69 / 26 48 97 61-9
Internet www.bonpago.de


Dr. Donovan...
Dr. Donovan Pfaff Dr. Donovan Pfaff

Social Bookmarks