Compraga bekommt Innovationspreis-IT verliehen PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 17. März 2016 um 10:45 Uhr
Compraga_Nauth_und_Pfaff_webInitiative Mittelstand zeichnete Smart Procurement Lösung aus

Das Fintech-Unternehmen Compraga aus Frankfurt zählt in diesem Jahr zu den stolzen Preisträgern beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und konnte sich im Wettbewerb unter mehreren tausend Bewerbern durchsetzen. Compraga bekam die Auszeichnung für eine Smart Procurement Lösung in der Kategorie E-Business. Die Verleihung erfolgte auf der CeBIT.

Unterstützt wird der Innovationspreis-IT in diesem Jahr von der TÜV Informationstechnik GmbH als Schirmherrn, der CeBIT als offiziellem Partner sowie weiteren namhaften Medienpartnern. Gemeinsam mit der Initiative Mittelstand haben sie nach den innovativsten IT-Lösungen für den Mittelstand gesucht.

Compraga hat eine Smart Procurement Lösung für Einkauf und Zahlung bei Einmal- und Longtail-Lieferanten sowie für Ad-Hoc-Einkäufe aufgesetzt. Die Lieferanten müssen dabei nicht mehr im ERP-System angelegt und gepflegt werden, was Kosteneinsparungen von bis zu 45 Prozent durch reduzierte Lieferantenanlagen und eingesparte Teil-Prozessschritte für die Rechnungsprüfung und Buchung ermöglicht. Gleichzeitig wird die Transparenz erhöht. Der Best Practice Prozess kann durch den Einsatz einer Purchasing Karte – LH Airplus oder Amercian Express – auch noch das Working Capital optimieren.

Mitarbeiter von Unternehmen kaufen bei diesen Vorgängen im Namen und auf Rechnung von Compraga ein. Die Ware geht direkt an den jeweiligen Mitarbeiter oder eine Niederlassung des Unternehmens.

Die bei Compraga eingehende Rechnung wird auf ihre umsatzsteuerliche Richtigkeit geprüft und dem Mitarbeiter per elektronischem Workflow zur Prüfung und Freigabe weitergeleitet. Im Rahmen der Freigabe gibt der Mitarbeiter auf Basis vorgegebener Listen Kostenstelle und Sachkonto an, wodurch sich die Datenqualität deutlich erhöht. Anschließend wird eine Purchasing Karte mit allen relevanten Daten belastet und die Lieferantenrechnung bezahlt. Für Mitarbeiter und Verantwortliche im Einkauf stehen zahlreiche bedarfsgerechte Auswertungen zur Verfügung, die die Transparenz des Prozesses erheblich steigern.

Daneben hat die Abwicklung über Compraga auch einen Vorteil für das Working Capital Management. Lieferanten werden direkt und unverzüglich bezahlt, die Belastung über den Kreditkartenanbieter erfolgt später. Die Auslösung der Zahlung ist mobil oder stationär möglich.

Weiterhin haben Entscheidungsträger aufgrund einer monatlich bereit gestellten Übersicht volle Kontrolle über das Einkaufsverhalten der Mitarbeiter. Damit können dann auch beispielsweise durch die Auswertung von Orderhäufigkeiten die Standardlieferanten festgelegt werden, was nur eine der weiterführenden Optionen ist.

Bildunterschrift: Christian Nauth, Leiter Operative Prozesse, und Geschäftsführer Dr. Donovan Pfaff von Compraga freuen sich über die Auszeichnung beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand (Foto: Compraga, frei zur Veröffentlichung)

Compraga GmbH & Co. KG
Die Compraga GmbH & Co KG ist ein innovativer Dienstleister für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen in Einkauf und Finanzen. Durch Interaktionen, vor allem mit kleinen und mittleren Lieferanten, sind die Services unabdingbar für alle Unternehmen.

Compraga GmbH & Co. KG
Niddastraße 64
D-60329 Frankfurt am Main
Ansprechpartner: Dr. Donovan Pfaff
Tel.: +49 (0)69 / 26 489 762 0
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: www.compraga.de

Innovations...
Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand

Social Bookmarks