DKS Survivor Day 2021 im Kölner Dock²: #WirfeierndasLeben PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 29. September 2021 um 16:29 Uhr

survivor_172webUnter dem Hashtag #WirfeierndasLeben richtete die Deutsche Kinderkrebsstiftung am 25. September 2021 den Survivor Day 2021 aus. Von 10:30 bis 15:45 Uhr konnte die digitale Edition der Veranstaltung nach vorheriger Anmeldung kostenfrei als Live-Stream im Internet verfolgt werden.

Produziert wurde der Stream im Kölner Dock² (www.dock-2.de). In der auf anspruchsvolle Online- und Hybrid-Events spezialisierten Premium-Location fanden sich neben den Protagonisten rund 30 geladene Gäste ein, welche in der weitläufigen Halle ausreichend Platz zur vorbildlichen Einhaltung aller Hygienevorschriften vorfanden. Versierte Veranstaltungstechnikspezialisten der LIGHT EVENT Veranstaltungstechnik GmbH (www.light-event.de) sorgten für erstklassige Bild- und Tonqualität – sowohl vor Ort im Dock² als auch bei den aus der Ferne zugeschalteten TeilnehmerInnen.

Erfahrungsberichte vom „Leben mit ohne Krebs“

Der unter Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn stehende Survivor Day ging 2021 in die dritte Runde. Erneut wurde gemeinsam mit ehemaligen kinderonkologischen PatientInnen (den so genannten „Survivors“), die ihre persönlichen Krankheitsgeschichten in bewegenden Berichten Revue passieren ließen, das Leben gefeiert. Gleichzeitig vermittelte die Veranstaltung Informationen zur Alltagsgestaltung nach einer überstandenen Krebserkrankung und zeigte Perspektiven auf, wie Schwierigkeiten und Spätfolgen erfolgreich zu meistern sind.

Das abwechslungsreiche Programm beinhaltete mehrere Vorträge, individuelle Erfahrungsberichte, heitere Humortrainings, DJ-Sets sowie eine Podiumsdiskussion samt offener Fragerunde. Der Live-Stream endete mit einem Konzert der Kölschrock-Formation Kasalla, wobei im Anschluss optional die Möglichkeit bestand, digitale Zoom-Sprechstunden mit Vertretern der Langzeitnachsorge in Anspruch zu nehmen.

Event-Gesamtpaket aus einer Hand

Dr. phil. Ria Kortum ist bei der Deutschen Kinderkrebsstiftung für den Bereich „Projektmanagement und Psychosoziales“ verantwortlich und erste Ansprechpartnerin für den Survivor Day. Bei der Organisation des Events wurde die studierte Rehabilitationswissenschaftlerin 2021 durch Daniel Weber (Event Moves) unterstützt.

Zum Dock² äußert sich Ria Kortum wie folgt: „Das Dock² ist ein toller Ort, und wir haben uns bewusst für diese Location entschieden. Für uns ist es großartig, dass sich die Veranstaltungstechnikspezialisten von LIGHT EVENT in der Halle auskennen sowie die gesamte für das Live-Streaming erforderliche Technik bereitstellen und bedienen. Wir können darauf vertrauen, dass bei diesem aus einer Hand stammenden Gesamtpaket alle Vorgänge ineinandergreifen und das Streaming reibungslos funktioniert. Die gesamte Atmosphäre ist absolut angenehm, und wir fühlen uns im Dock² sehr gut aufgehoben!“

Neuerungen im Dock²

Das Dock² verbindet den besonderen Charme historischer Industriearchitektur mit allen Vorzügen einer zeitgemäß ausgestatteten Event-Location. Seit Juni 2021 wird die vormals unter dem Namen THE NEW YORKER | DOCK.ONE bekannte Veranstaltungsstätte unter neuer Leitung als „Hybrid Location“ betrieben.

Das Dock² verfügt als Neuerung über eine rasant schnelle Glasfaseranbindung, die einen Datendurchsatz von 100 MBit/s in beide Richtungen (Upstream/Downstream) ermöglicht. Die symmetrische Kapazität kann unkompliziert auf 1 GBit/s erhöht werden. Zusätzliche Übertragungssicherheit schafft bei Veranstaltungen im Dock² auf Wunsch eine redundant ausgeführte LTE-Anbindung.

Neu im Dock² ist ein stützenfreier Groundsupport mit einer Höhe von 5,50 Meter (Unterkante), welcher die Anbringung schwerer Lasten (Scheinwerfer, Lautsprecher) erlaubt, ohne das Hallendach zu beanspruchen. Die Maße des Groundsupports belaufen sich auf 21 x 14 Meter.
Die neuen Ausstattungsmerkmale vervollständigt ein zweiteiliger Samtvorhang in harmonisch zur Umgebung passender Farbe, welcher in der Mitte der Halle mehrere Funktionen erfüllt: Zum einen lässt sich die Location abhängig vom Veranstaltungskonzept mithilfe des Vorhangs in zwei Areale separieren; zum anderen mindert der schwere Stoff die durch schallharte Flächen bedingten Reflexionen.

Bei Veranstaltungen im Dock² ist LIGHT EVENT exklusiv als technischer Dienstleister gesetzt. Preferred Partner für die Event-Möblierung ist die Arena Mietmöbel GmbH, und bezüglich des Caterings stehen gleich vier Unternehmen zur Wahl. Für sichere Veranstaltungen sorgen qualifizierte Hygienebeauftragte.

Technik beim Survivor Day 2021

Beim Survivor Day 2021 fingen drei Kamerazüge das Geschehen ein und sorgten für abwechslungsreiche Bilder. Den Background der vorwiegend genutzten Szenenfläche bildete eine 5 × 3 Meter messende LED-Wand (LEDCON Venture 2) mit 2,6-mm-Pixelpitch. Die LED-Wall ist rollbar und kann passend zum Veranstaltungskonzept an beliebigen Positionen im Dock² aufgestellt werden.

Die Audiotechnik gruppierte sich um eine Soundcraft Vi4-Konsole. Die Drahtlostechnik stammte von Shure; die Taschensender wurden mit frisch desinfizierten Headsets von DPA betrieben. Da Publikum anwesend war, kam im Dock² eine Beschallungsanlage von d&b audiotechnik zum Einsatz. Die Live-Atmosphäre in der Halle wurde für den Stream über zwei Neumann KM 184 Mikrofone eingefangen.

Kasalla ist eine äußerst erfahrene Band, die während der Karnevalszeit nicht selten fünf oder sechs Auftritte an einem Abend absolviert. Entsprechend führen die Kölsch-Rocker neben ihrer Backline auch die komplette Mikrofonierung sowie einen eigenen Monitorplatz (inklusive In-Ear-Monitoring) mit, von welchem ein Stereosignal an den FOH-Platz übermittelt wird.

Die Lichtstimmung im Dock² wurde am 25. September 2021 in Abstimmung mit der DKS von der Farbe Grün dominiert, die allgemein als Farbe der Hoffnung gilt und u. a. auch auf der Website der Deutschen Kinderkrebsstiftung vertreten ist. Kleine Kakteen dienten als Tischdekoration und passten nicht nur in das Farbkonzept, sondern konnten zudem als Symbole für Resilienz und das Überleben unter schwierigen Bedingungen verstanden werden.

Online- und Hybrid-Events: Gekommen, um zu bleiben …

„Ich gehe davon aus, dass Online- und Hybrid-Events auch in Zukunft ein Thema im Dock² bleiben werden“, sagt Sven Pülmanns, der seit dem 1. Juni 2021 die Position des zweiten Geschäftsführers bei der LIGHT EVENT Veranstaltungstechnik GmbH bekleidet. „Viele Unternehmen haben inzwischen Vorteile gegenüber dem logistischen Aufwand von Präsenzveranstaltungen erkannt.“

Sven Pülmanns blickt optimistisch in die Zukunft: „Inzwischen wurde allseits verstanden, wie Online- und Hybrid-Events zielführend umgesetzt werden können. Außerdem ist klar, dass Veranstaltungen unabhängig von der Entwicklung der Pandemie weiterhin stattfinden müssen - Jahreshauptversammlungen beispielsweise können nicht einfach ausgesetzt werden. Im Dock² sind sämtliche Voraussetzungen für die perfekte Umsetzung anspruchsvoller Event-Vorhaben gegeben, und mit oder ohne Streaming ist das Dock² auch für konventionelle Präsenzveranstaltungen, die es hoffentlich bald wieder geben wird, bestens gerüstet.“

Fotos: © Jörg Küster

Light Event Veranstaltungstechnik GmbH
Piccoloministraße 6
51063 Köln
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.light-event.de


Survivor Da...
Survivor Day_172 Survivor Day_172


Survivor Da...
Survivor Day_170 Survivor Day_170


Survivor Da...
Survivor Day_192 Survivor Day_192




Social Bookmarks