Start Marketing Pepper veröffentlicht Studie zu Social-Media-Marketing und -Monitoring

Pepper veröffentlicht Studie zu Social-Media-Marketing und -Monitoring

74

München, den 30. November 2010 – Eine aktuelle Studie von Pepper ergab, dass deutsche Unternehmen den Themen Social-Media-Marketing und -Monitoring generell eine große Bedeutung beimessen. Zwei Drittel der befragten Unternehmen vermarkten sich und ihre Produkte bereits über Social-Media-Kanäle, wohingegen die gezielte Auswertung von Inhalten aus sozialen Netzwerken erst von weniger als einem Drittel betrieben wird. Mehr als drei Viertel der Unternehmen führen die Aktivitäten selbst durch, professionelle Hilfe durch Agenturen wird wenig in Anspruch genommen. Die Befragten sehen keine großen Hürden bei Social-Media-Aktivitäten, schätzen deren Erfolg jedoch eher als gering ein.

Gemeinsam mit der Universität Augsburg und der B.I.G. Business Intelligence Group aus Berlin initiierte die internationale Marketing- und Kommunikationsagentur Pepper die Studie, um herauszufinden, inwieweit Unternehmen bereits Social-Media-Marketing und -Monitoring betreiben, welche Bedeutung sie diesen Themen beimessen, ob die Aktivitäten in diesen Bereichen durch professionelle Hilfe unterstützt werden und wo die größten Hindernisse und Herausforderungen liegen. Die Studie wurde im September als Online-Befragung mit ausgewählten Entscheidern aus Marketing, Vertrieb und Geschäftsführung durchgeführt. Die am stärksten vertretenen Branchen waren das Dienstleistungsgewerbe und die herstellende Industrie. Über ein Viertel der befragten Unternehmen beschäftigt mehr als 5.000 Mitarbeiter.

Die Studie ergab, dass zwei Drittel der befragten Unternehmen Marketing/PR in sozialen Netzwerken betreiben, wobei das bei weitem populärste Netzwerk Facebook (86,5 %) ist, gefolgt von Xing und Twitter. Ein eigenes Forum betreiben nur 8,1 % der Befragten. Die meisten Unternehmen verzichten dabei auf externe Dienstleister ebenso wie auf eine Erfolgsmessung. Mit dem Erfolg ihrer Social-Media-Marketing-Aktivitäten zeigten sich 43,2 % der Befragten zufrieden, 51,4 % sind indifferent hinsichtlich dieser Frage. Der Erfolgsnachweis stellt aus Unternehmenssicht die größte Hürde beim Thema Social-Media-Marketing dar. Auch die Kontrollierbarkeit der Inhalte wird als starkes Hindernis betrachtet. Fast die Hälfte aller Unternehmen, die momentan noch kein Social-Media-Marketing betreiben, findet dieses Thema wichtig. Fehlende Aktivität der Zielgruppe und fehlendes Management-Commitment sind die Hauptgründe, warum die Beteiligten bislang kein Social-Media-Marketing betreiben.

Des Weiteren ergab die Studie, dass nur 28,6 % der befragten Unternehmen Social-Media-Monitoring betreiben. Es dient den Unternehmen hauptsächlich zur Wettbewerbsbeobachtung, aber auch zur Marktforschung und Identifizierung von Trends. Von den Befragten, die Social-Media-Monitoring betreiben, machen das fast alle (92,6 %) selbst, also ohne die Hilfe externer Dienstleister. Gut die Hälfte der Teilnehmer ist zufrieden mit dem Erfolg ihrer Social-Media-Monitoring-Aktivitäten, nur 6,3 % sind damit unzufrieden. Ein IT-gestütztes Monitoring-System nutzen drei Viertel der Unternehmen, wobei hier der manuelle Analyseaufwand trotzdem noch bei mindestens 50 % liegt. Die Unternehmen, die bislang auf eine Software-gestützte Analyse verzichteten, gaben als Gründe dafür die Auswahl eines geeigneten Tools, den Erfolgsnachweis sowie mangelnde Erfahrung an. Sie lassen ihre Monitoring-Aktivitäten hauptsächlich von spezialisierten Mitarbeitern durchführen. Unternehmen, die kein Social-Media-Monitoring betreiben, begründeten dies damit, dass das Thema für sie noch nicht aktuell sei. Auch die Unklarheit über die Verantwortlichkeit sowie mangelnde Ressourcen spielen eine Rolle. Allerdings halten 65 % dieser Unternehmen das Thema für wichtig, auch wenn sie selbst noch keine Monitoring-Aktivitäten betreiben.

Professionelle Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Social-Media-Marketing- und -Monitoring-Aktivitäten finden Unternehmen bei Pepper. Die internationale Marketing- und Kommunikationsagentur bietet kompetente Beratung hinsichtlich der eingesetzten Tools und ermöglicht somit eine bedarfsgerechte Auswahl. „Gemeinsam mit dem Kunden entwickeln wir Strategien, die auf das einzelne Unternehmen zugeschnitten sind“, erklärt Christian von Vietinghoff, Director Consulting bei Pepper.

Über Pepper:

Pepper ist eine der führenden unabhängigen Marketing- und Kommunikationsagenturen in Europa und drittgrößte Dialogmarketingagentur in Deutschland. Mit analytischer, strategischer und kreativer Kompetenz aus einer Hand unterstützt Pepper Unternehmen bei der Entwicklung und dem Management von Kampagnen und Marketing-Programmen. Zur Steigerung der Effizienz übernimmt Pepper für ihre Kunden auch komplette Marketingaufgaben oder verlagert diese bei Bedarf an ihre weltweiten Standorte.

Die 1998 gegründete Pepper GmbH beschäftigt insgesamt 200 Mitarbeiter auf vier Kontinenten, davon 150 am Hauptsitz in München. Pepper gehört zur Computershare Gruppe, einem weltweit führenden Anbieter für Aktienregisterführung sowie weiteren speziellen Finanz- und Kommunikationslösungen. Durch ihre weltweiten Niederlassungen u.a. in Chicago, London, New York, Singapur und Wien arbeitet Pepper länderübergreifend für internationale Kunden wie Allianz, British Telecom, HP, Linde Group, Siemens, Symantec und Trumpf Medizintechnik.

Weitere Informationen über Pepper finden Sie unter www.pepperglobal.com

Pressekontakt Pepper

Dirk Otten

Tel 089-30903-0

Fax 089-30903-110

E-Mail: pr@pepperglobal.com