3. Deutsche Sicherheits-Konferenz für Events Drucken
Dienstag, den 22. Oktober 2019 um 11:00 Uhr

5daec58f506ba-DSK-Logo_2019„Herausforderungen an die Veranstaltungssicherheit – digitale Infrastrukturen und virtuelle Bedrohungslagen“ lautet das Thema der 3. Deutschen Sicherheits-Konferenz für das Event-Business am 13. November 2019 im Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund.

Anmeldungen unter www.eventsicherheit.org

Inwieweit kann Künstliche Intelligenz und Automatisierung der Veranstaltungssicherheit dienen? Wie können Gesichtserkennung und Drohnen für mehr Sicherheit sorgen? Wie kann man Krisen- und Notfallkommunikation im Worst Case verbessern? Diese Themen referieren ausgewiesene Experten auf der dritten Sicherheitskonferenz für das Event-Business am 13. November 2019 in Dortmund.

Einer der Speaker ist Dr. Michael Liebmann, Geschäftsführer der doo GmbH. Als Experte für Künstliche Intelligenz (KI) ist seine Mission die Weiterentwicklung der Eventindustrie durch Automatisierung und Personalisierung. Er schätzt, dass KI die ganze Event-Branche stark verändern wird, also auch die Eventsicherheit: „Einerseits werden wir durch mehr Integration Daten zwischen heute getrennten Prozessen automatisch laufen lassen, z.B. Bewegungsprofile und Einlass/Akkreditierung. Andererseits werden wir viel genauer wissen, wer zu unseren Events kommt. Damit können wir nicht nur Events- und Teilnehmpfade und somit Sicherheitskonzepte genauer zuschneiden, sondern auch Sicherheitsrisiken direkt sichtbar machen.“

Die dritte Sicherheitskonferenz für das Event-Business findet am 13. November 2019 von 9.00 h bis 16.30 h im Kongresszentrum Westfalenhallen in Dortmund statt. Die Veranstaltung wendet sich an Veranstalter in Unternehmen, Verbänden und Vereinen sowie an Fach- und Führungskräfte aus Kongresscentern, Stadthallen, Eventlocations, Behörden und Kommunen, Veranstaltungs- und Medientechnik, Arbeits- und Brandschutz, von Versicherungsträgern sowie aus Brandschutz, Rettungswesen und Gefahrenabwehr.

Hier das PROGRAMM:

9:45-10:15 h

Kongresseröffnung durch die Veranstalter Michael Hosang, Olaf Jastrob und Peter Blach Eröffnungs-Keynote: Guntram Pehlke, Vorstandsvorsitzender DEW21 Dortmunder Energie- und Wasserversorgung

Thema: Cybersecurity

10:15-10:45 h

Henning Voß, Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen, Abteilung Verfassungsschutz, Referat Wirtschaftsschutz, Geheimschutz in der Wirtschaft: „Spionage, Sabotage, Extremismus – Gefahren für die Veranstaltungsbranche aus Sicht des NRW Verfassungsschutzes“.

10:50-11:20 h

Leo Martin und Patrick Rottler, Institut für forensische Textanalyse.: „Krisenmanagement bei anonymen textbasierten Angriffen“.

Thema: Notfallkommunikation

11:45-12:15 h

Rainer Hettwer, Riedel Communications: „Notfallkommunikation und Funknetzwerke bei internationalen Großereignissen".

Thema: Best Practice Gesichtserkennung

12:15-12:45 h

Mathias Glock, Panasonic: „Möglichkeiten von Gesichtserkennungstechnologie für die Sicherheit von Großveranstaltungen in Stadien“.

Konferenzschwerpunkt: Drohnen und Drohnensicherheit

13:30-14:15 h

Marian Kortas, Deutsche Luftverkehrsgesellschaft: „Drohnen und Sicherheit“ (moderierter Impulsvortrag).

14:15-14:45 h

Jörg Dreger, CEO, Dreger Group: „Drohnen und Drohnenabwehr – aktuelle Herausforderungen durch unbemannte Systeme“.

15:00-15:30 h

Dr. jur. Mandy Risch-Kerst: „Drohnen in der aktuellen Rechtsprechung“.

Thema: Künstliche Intelligenz und Eventsicherheit

15:30-16:00 h

Dr. Michael Liebmann, doo: „Automatisierung und Personalisierung in der Eventsicherheit – künstlich und intelligent“.

16:00-16:15 h

Michael Hosang, Olaf Jastrob, Peter Blach: Zusammenfassung und Abschlussmoderation.

Anmeldungen unter www.eventsicherheit.org

Die Studieninstitut für Kommunikation GmbH, Das Studieninstitut für Kommunikation blickt auf eine mehr als 20-jährige Erfahrung in der Qualifizierung und Förderung von Fach- und Führungskräften zurück. Gegründet 1998 in Düsseldorf, ist es spezialisiert auf praxisorientierte Weiterbildungen mit den Schwerpunkten Kommunikation, Online-Marketing, PR, Werbung, Event- und Messemanagement, Management und Wirtschaft. Neben dem Hauptsitz in Düsseldorf gibt es Standorte in München, Hamburg und Berlin. In Kooperation mit renommierten Hochschulen werden berufsbegleitende Studiengänge und Universitätskurse zu Fachthemen gestaltet. Für Unternehmen bietet das Studieninstitut hochwertige Inhouse-Trainings und -Coachings an. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft vermitteln direkt anwendbares Wissen. Das Bildungsangebot ist modular aufgebaut und wird fortlaufend auf die An-forderungen des Arbeitsmarktes überprüft. Das Unternehmen ist zur Qualitätssicherung nach DIN ISO 29990:2010 zertifiziert. Ausgewählte Fortbildungen sind IHK geprüft sowie als Fernunterricht staatlich zugelassen (ZfU). Das Studieninstitut arbeitet aktiv in Fachverbänden und unterstützt zahlreiche Branchenveranstaltungen. Gemeinsam mit Partnern lobt das Unternehmen den Wettbewerb zum besten Nachwuchs-Moderator (NAWUMO) aus und war von 2006 bis 2018 Initiator des INA Internationaler Nachwuchs Event Award. Seit 2019 Mitinitiator des BrandEx - International Festival of Brand Experience in Dortmund. Seit 2017 veranstaltet das Studieninstitut mit Partnern die Deutsche Sicherheits-Konferenz für Events und seit 2019 „Spurwechsel - Deutsche Konferenz für Automobilmarketing“.

Logo_Deutsc...
Logo_Deutsche Sicherheits-Konferenz 2019 Logo_Deutsche Sicherheits-Konferenz 2019



Social Bookmarks