Start Marketing stagegroup rückte Weltraumteleskop im Deutschen Museum ins rechte Licht

stagegroup rückte Weltraumteleskop im Deutschen Museum ins rechte Licht

116

 

Das James Webb Space-Teleskop im Deutschen Museum (Foto: stagegroup, frei zur Veröffentlichung bei Namensnennung)Das James Webb Space-Teleskop (JWST) landete kürzlich im Innenhof des Deutschen Museums in München zwischen. Das 1:1 Modell des wissenschaftlichen Riesensatelliten war dort bis zum 23. November 2008 zu sehen. Anlass war ein Workshop, bei dem sich Raumfahrtexperten aus aller Welt trafen, um über die Entwicklungsfortschritte beim Bau des JWST zu beraten. Im Auftrag von Kühne+Nagel und EADS Astrium rückte die stagegroup GmbH den Satelliten ins rechte Licht.

Während Kühne+Nagel die gesamte Logistik verantwortete, sorgte stagegroup aus Zorneding bei München für die Lichtgestaltung und Beleuchtung des Satelliten. Das James Webb Space-Teleskop soll im Jahr 2013 gestartet werden und ist ein gemeinsames Entwicklungsprojekt der amerikanischen NASA, der kanadischen CSA und der europäischen Weltraumorganisation ESA. Die Münchner EADS-Raumfahrttochter Astrium ist maßgeblich am Bau des tennisplatz-großen Forschungssatelliten beteiligt.

stagegroup GmbH
Die stagegroup GmbH aus Zorneding bei München bietet hochwertige Dienstleistungen im Bereich Messebau und Veranstaltungstechnik. Das Team um die Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Thomas Eisenberg und Dipl.-Ing. Architekt (FH) Andreas Röhlk konzipiert und realisiert Veranstaltungen und Messeauftritte inklusive Bühnenbau, Licht- und Tontechnik. Das Unternehmen betreut seit über 15 Jahren nationale und internationale Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen wie IT, Wirtschaft, Automobilindustrie, Medien und Sport.

stagegroup GmbH
Georg-Wimmer-Ring 15
85604 Zorneding
Ansprechpartnerin: Yasmin Knauss
Telefon 08106 / 99 40 – 68
E-Mail: yasmin.knauss@stagegroup.de
Internet www.stagegroup.de

{phocagallery view=category|categoryid=4|
imageid=71|limitstart=0|limitcount=2|displayname=1|displaydetail=1|displaydownload=1|float=left}