Start WP - Pressefächer lunatX Lunatx im Fußballfieber

Lunatx im Fußballfieber

266

pokal1_webWichtige Wochen im deutschen und europäischen Profifußball haben auch für Lunatx in diesem Jahr einen weiteren Meilenstein markiert. Die Meisterfeier des FC Bayern München in der Allianz Arena sowie die Zeremonien rund um das DFB-Pokal Finale und dem Endspiel der UEFA Champions League, beide ausgetragen im Berliner Olympiastadion, wurden von den Effekt- und Pyrotechnikern von Lunatx anlassgerecht veredelt.

Mit der 25. Meisterfeier des FC Bayern am 23. Mai 2015 startete Lunatx in die „Fußballwochen“. Unter der Produktionsleitung von Stefan Howe war eine acht Mann starke Crew des Unternehmens vier Tage vor den Feierlichkeiten in die Münchener Allianz Arena eingerückt, um das Setup herzurichten. So galt es, die Abschussvorrichtungen für 600 Konfetti Shooter, platziert auf dem Stadiondach, vorzubereiten und zusätzlich noch 24 CO² Blaster zu integrieren. Standesgemäß in den Vereinsfarben Rot und Weiß flitterten und flatterten dann insgesamt 500 kg Konfetti bei der Präsentation der Meistermannschaft durch die Arena.

Eine Woche später, am 30. Mai, stand der nächste, wichtige Fußballtermin an: DFB-Pokal Finale zwischen dem VFL Wolfsburg und Borussia Dortmund mit dem Sieg für die „Wölfe“ aus Niedersachsen. Frank Lohse und Bodo Traub zeichneten hier für die begleitende Inszenierung verantwortlich. Unter ihrer Leitung wurde an 95 Positionen an der Dachkante des Olympiastadions 760 LX Shooter montiert, zwei LX CO² Blaster am Podest für Siegerehrung platziert und schlussendlich in diesem Bereich noch 20 Kabuki Shooter aufgebaut. Die Dachinstallation gestaltete sich dabei komplex, war es doch nicht möglich, die Dachfläche zu begehen. Aufgrund dessen wurde das gesamte Material per Baukran an der vorgesehenen Stelle positioniert. Die Installationen am Siegerpodest bereicherten dann auch die Pokalübergabe an den Kapitän der Wolfsburger Mannschaft: Punktgenau zum Cuplift wurde aus den LX CO² Blastern Goldflitter über die feiernden Spieler abgeschossen. Die Kabuki Shooter vervollständigten die Bildsprache der Aktion, da sie, um Substanz in den Hintergrund zu bekommen, flächig hinter die Mannschaft Goldflitter schossen. Der Einsatz der LX Shooter rundete das Bild ab, indem die Geräte in einer zuvor definierten Zündfolge vom Dach aus Goldflitter und Goldstreamer ins Stadionrund feuerten.

Im Auftrag von Bullitt Production stand dann am 6. Juni das wohl wichtigste Spiel im europäischen Clubfußball auf dem Programm – das UEFA Champions League Finale zwischen dem FC Barcelona und Juventus Turin. Auch hier wertete Lunatx unter der Leitung von Philipp Seidelmann mit seinen Technologien die Zeremonien im Vorfeld und nach dem Spiel auf. Zwei LX CO² Blaster und sechs LX CO² Jets kamen am Pokal-Inflatable am Marathontor zum Einsatz, zwei LX CO² Blaster und zwanzig Kabuki Shooter wurden am Podest für die Siegerehrung platziert. Die Installationen am Marathontor sorgten mit ihren Schussfolgen vor dem Spiel für die Einstimmung auf die Begegnung, die Geräte am Podest sorgten bei der Übergabe der Trophäe an den Sieger FC Barcelona für Atmosphäre und aufmerksamkeitsstarke Kamerabilder.

Bildunterschrift: Cuplift beim DFB-Pokalfinale, Goldflitter (Fotos: Lunatx.com, frei zur Veröffentlichung bei Namensnennung)

Lunatx Special Effects GmbH
Am Trippelsberg 105
D-40589 Düsseldorf
Ansprechpartner: Patrick Kennedy
Telefon: +49 (0)211 416712-22
Fax: +49 (0)211 416712-34
E-Mail: kennedy@lunatx.de
Internet: www.lunatx.de

{phocagallery view=category|categoryid=54|imageid=2257}

{phocagallery view=category|categoryid=54|imageid=2258}