Start Technik AUMOVIS präsentiert frei positionierbare LED-Wand auf der ISE 2024 in Barcelona

AUMOVIS präsentiert frei positionierbare LED-Wand auf der ISE 2024 in Barcelona

319

Autonom fahrbare und positionierbare LED-Wand wird im Einsatz gezeigt

Der deutsche Produzent AUMOVIS präsentiert sich mit einem eigenen Stand (Halle 4, Stand G240) erstmals auf der Integrated Systems Europe (ISE), die vom 30. Januar bis 2. Februar 2024 in Barcelona stattfindet. Das 2020 gegründete Stuttgarter Start-up wird auch zwei AUMOVIS Systeme mitbringen, die auf einer Showfläche von sieben mal vier Metern inszeniert werden und ihre Möglichkeiten demonstrieren.

AUMOVIS besteht aus einer autonomen Drive-Unit, auf welcher eine LED-Wand installiert ist. Diese Kombination lässt sich omnidirektional frei durch den Raum bewegen und positionieren. Sowohl die Hard- als auch die Software für diese Weltneuheit sind eigene Entwicklungen von AUMOVIS aus Stuttgart.

Die AUMOVIS LED-Wand ermöglicht nicht nur hochpräzise Fahrten auf Eventbühnen, Studios oder in Showrooms. Im Zusammenspiel mehrerer Module lassen sich auch spektakuläre visuelle Effekte erzielen – insbesondere durch die Synchronisierbarkeit der kinetischen Bewegungen mit den Medieninhalten zwischen den Modulen, mit weiteren statischen Medienflächen oder anderen Bühnensystemen. Darüber hinaus empfiehlt sich das Produkt für die Dynamisierung von Bühnenbildern oder als flexible Medienfläche.

Als absolute Neuheit präsentiert AUMOVIS auf der diesjährigen ISE die System-Integration in die Stage Precision Suite, um die Daten der Module innerhalb der umfangreichen Suite nutzen können und diese beispielsweise für das Tracking oder zur Steuerung weiterer Showsysteme einzusetzen. Bereits im letzten Jahr erfolgte die Integration der AUMOVIS Systemdaten in den Vertex Mediaserver von ioversal, um hier positionsbasiert Medieninhalte auszuspielen oder um Echtzeitgrafik mit den kinetischen Bewegungen der Module interagieren zu lassen.

Dazu Geschäftsführer Jan Rottkamp von AUMOVIS: „Schnittstellen zu anderen Systemen sind uns von Anfang an extrem wichtig, um bei Inszenierungen mit AUMOVIS möglichst vielfältig in alle Richtungen sein zu können und in der Anwendung eine große Flexibilität im Zusammenspiel mit anderen Systemen oder technischen Lösungen zu bieten. Wir freuen uns über die Integration unserer kinetischen Daten in die Stage Precision Suite und über die vielversprechende Partnerschaft. Wir können so neben der Nutzung der Positionsdaten im Medienserver nun mit Stage Precision viele weitere Systeme über diese führende Branchenlösung mit unseren Daten bedienen.“

Das 600 Kilogramm schwere Gesamtsystem erreicht eine Maximalgeschwindigkeit von einem Meter pro Sekunde. Auf der Drive-Unit befinden sich die Aufhängung für die LED-Wand im Hochformat mit 1,5 Meter Breite und 3,5 Meter Höhe, die Akkus sowie ein Vertex Mediaserver von ioversal. Sowohl die Content–Zuspielung als auch die Bewegungssteuerung der batteriebetriebenen AUMOVIS Module erfolgen drahtlos. Mit dem Produkt sind 360° Grad Drehungen auf der Stelle ebenso möglich wie Kreis- und Kurvenfahrten.

Zuletzt bewies die AUMOVIS seine Praxisreife und die gestalterischen Möglichkeiten bei dem Projekt „The Loubi Show IV“ während der Pariser Fashion Week. Anlässlich der Vorstellung seiner Frühjahrs- und Sommer-Kollektion 2024 überraschte der Modeschöpfer Christian Louboutin sein Publikum im denkmalgeschützten Grand Amphitheatre der Pariser Sorbonne mit einer avantgardistischen Live-Performance, in deren Dramaturgie die AUMOVIS-Module eine Hauptrolle übernahmen.

AUMOVIS ist die erste KI-gestützte autonom fahrbare und positionierbare LED-Wand. Sie ist für hochpräzise Fahrten in Studios und Showrooms sowie auf Eventbühnen einsetzbar. Das Produkt ist „Made in Germany“ und erhielt bereits Innovationsförderungen durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klima sowie das Land Baden-Württemberg.

AUMOVIS GmbH
Schelmenwasenstraße 39
D-70567 Stuttgart
Ansprechpartner: Jan Rottkamp
Tel.: +49 (0) 0711 826 504 80
Mail: pr@aumovis.com
Internet www.aumovis.com