Bonpago meldet starkes Wachstum im Jahr 2020 PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 29. Januar 2021 um 09:37 Uhr
Vier Mal in Folge Auszeichnung als Top 15 E-Government-Beratung in Deutschland

Die COVID-19 Pandemie hat dem Erfolg der Bonpago GmbH keinen Abbruch getan. Das Unternehmen, eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland, meldet für das Jahr 2020 mit einem Umsatzwachstum von gut 25 Prozent die erfolgreichsten Geschäftsergebnisse seit seiner Gründung. Bonpagos Geschäftsführer Dr. Donovan Pfaff sagt dazu: „Gemeinsam haben wir, trotz aller Unwägbarkeiten, das erfolgreichste Jahr unserer Firmengeschichte abgeschlossen. In den letzten 12 Monaten konnten wir viele Bestandskunden und Neukunden nachhaltig digitalisieren und so resilient für die neuen Herausforderungen machen. Auch unsere eigene Weiterentwicklung haben wir dabei nicht aus dem Auge verloren und einen wichtigen Schritt für die Zukunft gemacht.“

Neben dem Kundenerfolg, wie der fristgerechten Umsetzung der E-Rechnung in über 250 Bundesbehörden, Ländern und Kommunen sowie der Privatwirtschaft, feierte das Beratungshaus mit Sitz in Frankfurt sein 20. Firmenjubiläum. Aufgrund der Gesundheitslage im letzten Jahr konnte die dafür geplante große Veranstaltung nicht stattfinden. Diese soll dieses Jahr nachgeholt werden, sofern möglich. Seit dem Jahrtausendwechsel begleitet Bonpago Unternehmen, die öffentliche Verwaltung sowie den gehobenen Mittelstand bei der Optimierung und Digitalisierung ihrer Verwaltungsprozesse, mit einem Fokus auf Finanzierung und Rechnung.

Ein weiterer Erfolg des vergangenen Jahres war für Bonpago auch die Auszeichnung als eine der Top 15 E-Government-Beratungen in Deutschland. Zum vierten Mal in Folge votierten IT- und eGovernment-Entscheider für das Unternehmen. Besondere Highlights waren die Eröffnungen der neuen Bonpago-Hauptstadtniederlassung in den Hackeschen Höfen in Berlin sowie des Seminarzentrums Casa Dottore in den italienischen Marken. Sobald sich die aktuelle Gesundheitslage entspannt, bietet das Unternehmen in Montefiore dell‘Aso Seminare und Teamevents im Rahmen der Bonpago-Akademie an, vermietet das Seminarzentrum aber auch an externe Nutzer für Schulungen in einem ganz speziellen Ambiente.

Grund zur Freude gab es in dem von der Corona-Krise geprägten Jahr 2020 noch einmal am Jahresende: Nina Harms kehrte in das Beratungshaus zurück und verstärkt nun das Bonpago-Management. Seit Anfang Dezember ist die studierte Wirtschaftswissenschaftlerin, die bereits von 2014 bis 2018 für das Frankfurter Unternehmen tätig war, Teil der Geschäftsleitung. Bonpago konnte im Jahr 2020 zehn neue Mitarbeiter gewinnen und sucht auch für 2021 Verstärkung für die Umsetzung von Digitalisierungsstrategien, die „menscheln“.

Seinen nachhaltigen Wachstumskurs will das von Dr. Donovan Pfaff gegründete Unternehmen in diesem Jahr mit neuen Projekten fortsetzen. Der Fokus der Beratungstätigkeit und Strategieentwicklung liegt 2021 besonders auf der Resilienz und Transparenz im Back-Office: „Unternehmen, Banken und Verwaltungen kämpfen, wie wir selbst übrigens auch, mit der Aufgabe, resilient gegen äußere Einflüsse jeder Art zu werden. Das heißt: Die digitale Transformation beschleunigt sich exponentiell. Viele zählen jetzt auf uns! Dafür sind wir auch 2021 bereit“, sagt Dr. Donovan Pfaff. Aktuell begleitet das Beratungshaus u. a. drei Kommunen im Main-Taunus-Kreis bei der Auswahl und Einführung einer Digitalisierungsplattform. Die Burgstadt Eppstein sowie die Gemeinden Kriftel und Liederbach erfahren dabei Synergieeffekte im Rahmen interkommunaler Zusammenarbeit. Bonpago bündelt dort Know-how und Fachwissen rund um die Themen E-Akte, OZG und Smart City. Weiterhin wird Bonpago vor dem Hintergrund der Financial Supply Chain den Dreiklang von Digitalisierung, Automatisierung und Vernetzung fortentwickeln. Mit dem Leitgedanken – eine Digitalisierung, die menschelt, umzusetzen – nimmt Bonpago auf dem Weg ganze Organisationen mit und entwickelt so eine nachhaltige Strategie für die Kunden.

Bonpago GmbH
Die Bonpago GmbH, gegründet 2000 von Dr. Donovan Pfaff, ist eines der führenden Beratungshäuser für Financial Supply Chain Management (FSCM) in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main begleitet seither zahlreiche Kunden bei der Optimierung von Prozessen im Finanz- und Rechnungswesen. Bonpago, entstanden als Spin-off aus dem Lehrstuhl für Electronic Commerce und dem E-Finance Lab der Goethe-Universität in Frankfurt, unterhält intensive Kontakte zur Wissenschaft und verknüpft einen wissenschaftlichen Ansatz mit Intelligenz für innovative und flexible Geschäftsabläufe mit hoher Akzeptanz. Zu den Kunden zählen die öffentliche Verwaltung sowie Konzerne und der Mittelstand, insbesondere Versorgungsunternehmen und Finanzdienstleister.

Bonpago GmbH
Wildunger Straße 6 a
D-60487 Frankfurt am Main
Ansprechpartnerin: Nina Heine
Telefon: +49 (0)69 / 26 48 97 61-0
Fax: +49 (0)69 / 26 48 97 61-9
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: www.bonpago.de

Social Bookmarks