Start Messe KALLE KRAUSE gestaltet Messestand für ALLIGATOR FARBWERKE

KALLE KRAUSE gestaltet Messestand für ALLIGATOR FARBWERKE

26

Alligator_webBesprechungsräume berücksichtigen Unterschiede zwischen Käufertypen

Für die ALLIGATOR FARBWERKE hat KALLE KRAUSE einen 400 Quadratmeter großen Messestand auf der FAF 2016 in München gebaut. Zum Portfolio der ALLIGATOR FARBWERKE gehören Oberflächenlösungen für Bauten und Wände wie Grundierungen, Fassadenprodukte, Innenfarben und Spachtelmassen, Putze, Wärmedämm-Verbundsysteme, dekorative Wandbeläge sowie Kreativtechniken und der Diffundin-Holzschutz. Für KALLE KRAUSE handelte es sich dabei nach der Entwicklung eines Messeauftritts in Köln 2013 bereits um das zweite Projekt, das für das Traditionsunternehmen erfolgreich realisiert werden konnte.

Zielvorgabe von ALLIGATOR für die Gestaltung des Messestands war eine „gebaute Visitenkarte“ mit verschiedenen Aktionsbereichen unter dem Motto „Raum für Profis und Projekte“, um hier die aktuellen Produkte in den Mittelpunkt zu rücken. In verschiedenen Zonen präsentierte das Unternehmen die Themen „Natürlich Leben“, „Effektiv Schützen“ und „Rundum wohlfühlen“. Beispielsweise wurde das Thema Natur und Umwelt mit dem positiven Esprit von Nachhaltigkeit in Farbgebung und Design verknüpft. Bei der Gestaltung rückte die dreidimensionale Fernwirkung durch Verwendung von Exponaten und Kuben in den Vordergrund.

Funktionell stand im Zentrum des Messeauftritts eine Lounge für Gespräche mit Kunden und Interessenten zur Verfügung. Dazu Kalle Krause, Gründer und Namensgeber des Spezialisten für dreidimensionale Kommunikation aus Essen: „Unsere Überlegung in der Konzeptionsphase fokussierte sich auf die Funktion von Besprechungsräumen. Hier werden schließlich die Abschlüsse getätigt. Eine entsprechende Bedeutung für die Gestaltung dieser Umgebungen war also vorgegeben. Da es aber verschiedene Käufertypen gibt – also beispielsweise Preiskäufer, Beziehungskäufer oder auch Impulskäufer –, wollten wir für die dafür definierten Kategorien auch eine räumliche Entsprechung auf dem Messestand schaffen. Aus dieser Überlegung entstanden schließlich drei unterschiedlich ausgestattete Besprechungsräume.“

Diese Vorgehensweise entspricht dem planerischen Grundsatz von Kalle Krause, wonach der „Raum immer gewinnt und nicht in Frage gestellt wird“. Im Kern handelt es sich dabei um eine Abwandlung des berühmten Zitats „Form follows function“ des amerikanischen Architekten Louis Henry Sullivan. Er postuliert, dass die Form – die Gestaltung von Dingen – sich aus ihrer Funktion ableiten soll. Kalle Krause bezieht das konsequent auf den Raum.

Bildunterschrift: Messestand für ALLIGATOR auf der FAF 2016 (Fotos: KALLE KRAUSE, frei zur Veröffentlichung bei Namensnennung)

KALLE KRAUSE GmbH
Vor 18 Jahren ist die KALLE KRAUSE GmbH gegründet worden. Inzwischen ist das Unternehmen zu einem gesunden Mittelständler mit mehr als 40 Mitarbeitern herangewachsen. KALLE KRAUSE ist spezialisierter Dienstleister für strategische Rauminszenierungen und Live-Marketing mit eigenen Werkstätten. Das Unternehmen beschäftigt unter anderem Ingenieure, Eventmanager, Konzeptioner, Grafiker, Schlosser, Schreiner, Kascheure und Bildhauer. Die Spannbreite der Produktpalette von KALLE KRAUSE reicht von Event- und Markeninszenierungen über den Messebau bis hin zu Ladenbau und Sonderbauten. KALLE KRAUSE versteht sich als kompetenter Partner von Unternehmen unterschiedlicher Branchen sowie als Berater und Zulieferer von PR-, Marketing- und Kommunikationsagenturen.

KALLE KRAUSE GmbH
Kokereiallee 20
45141 Essen
Ansprechpartnerin: Nicole Nawrath
Telefon: +49 (0)201 / 74700-23
Fax: +49 (0)201 / 74700-10
Email: nawrath@kallekrause.de
Internet: www.kallekrause.de

{phocagallery view=category|categoryid=20|imageid=2483}

{phocagallery view=category|categoryid=20|imageid=2484}

{phocagallery view=category|categoryid=20|imageid=2485}