Berlin Partner schafft Austausch und Nähe mit digitalem Lunch PDF Drucken E-Mail
Montag, den 08. Juni 2020 um 09:28 Uhr
210318-0-167-print_webOptimahl verwöhnt die „Meet & Eat“-Gäste der Berliner Wirtschaftsförderung

Die Mitglieder von Berlin Partner rücken in Zeiten sozialer Distanz auf digitaler Ebene eng zusammen und fanden mit Meet & Eat ein neues Format für ihren sonst persönlichen Austausch. Ausgewählte Teilnehmer lädt Berlin Partner zum neuen digitalen Lunch, und die Optimahl Catering GmbH unterstützt dieses Format mit feiner Kulinarik.

Das Prinzip: Eine Handvoll Menschen verabredet sich auf digitaler Ebene, tauscht sich aus, diskutiert, sucht nach Lösungen und das bei einem gesunden und leckeren Mittagessen. Kulinarisch umgesetzt und punktgenau geliefert wird das Menü zum Format von Optimahl Catering – einem langjährigen Partner des Berliner Wirtschaft und Technologie-Netzwerks. Der Hauptstadt-Caterer debütierte mit einem tomatisierten Couscous-Salat mit Mozzarella, Rucola und Balsomico-Dressing als Vorspeise. Für den Hauptgang kreierte Optimahl gebratene Hühnerbrust mit Spargelragout und Kartoffel-Tomatenpüree. Vegetarier überraschte das Catering-Unternehmen mit einem fleischlosen Gyros mit Zwiebel, tomatisierten Drillingen und Tzaziki. Als Goodie für alle gab es den Optimahl-Saft. Das Vitaminreiche aus der Flasche besteht aus Apfel, Orange, Rhabarber oder Rote Johannisbeere.

„Meet & Eat ist kein Ersatz für das persönliche Miteinander, wohl aber ein zusätzliches Angebot, um neue Nähe und Kommunikation in Zeiten sozialer Distanz zu schaffen“, sagt Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner. Mirko Mann, Geschäftsführer von Optimahl ergänzt: „Meet & Eat ist die beste Möglichkeit, gemeinsam in Verbindung zu bleiben und etwas zu teilen, die Technik macht es möglich von Angesicht zu Angesicht.“

Rund 280 Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen sowie der Senat des Landes Berlin engagieren sich gemeinsam unter dem Dach von Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie für die Stadt an der Spree. In den Verantwortungsbereich der Private-public-Partnership gehören das weltweite Marketing für die Bundeshauptstadt – hier besonders die be-Berlin-Kampagne –, die Ansiedlung und Bestandspflege von Unternehmen sowie das Innovationsmanagement der Hauptstadt. Der unmittelbare und persönliche Austausch ist für alle vier Säulen gleichermaßen wichtig. „Das Netzwerk lebt davon, Menschen zusammenzubringen, die gemeinsam Ideen entwickeln. Präsenzveranstaltungen wurden im Zuge der Corona-Krise abgesagt und finden aktuell nicht mehr statt. Schnell, flexibel und erfinderisch zu reagieren in Zeiten von Corona war und ist die Herausforderung für Berlin Partner, um neue Kommunikationsplattformen für das Netzwerk und seine Mitglieder zu schaffen“, erklärt Franzke.

Das digitale Format für einen entspannten Plausch mit der Möglichkeit, lösungsorientiert Problemstellungen zu diskutieren, wird es nach Ansicht von Franzke auch noch in Post-Corona-Zeiten geben. „Vieles von dem jetzt Gelernten wird uns erhalten bleiben. Meet & Eat ist eine Alternative zum persönlichen Austausch und schafft aktuell auf sinnvolle Weise Kommunikation und Nähe bei größtmöglicher Distanz, obwohl es schrittweise in eine neue Normalität zurückgeht. Es gilt, so vorsichtig wie möglich damit umzugehen und dort, wo ein direkter persönlicher Kontakt nicht unbedingt notwendig ist, diesen zu vermeiden, um die langsam wieder gewonnene Freiheit nicht aufs Spiel zu setzen“, sagt Berlin-Partner-Chef Franzke. Auch Mirko Mann glaubt an die Beständigkeit des Angebots: „Mit diesem Format wird es leichter, Menschen an einen Tisch zu bringen, die viel unterwegs sind, oder die generell in unterschiedlichen Städten zu Hause sind. Das Format Meet & Eat macht ein gemeinsames Mittagessen möglich, auch aus Gründen der Effizienz und des Zeitmanagements kann sich dieses Angebot etablieren.“

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie – Wir arbeiten für Innovation & Wachstum!
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie ist als Wirtschaftsförderung Berlins Dienstleister für Wachstum und Innovation. Unternehmen und Investoren unterstützt Berlin Partner auf ihrem Weg nach Berlin sowie bei ihrer Entwicklung am Standort. Die Experten von Berlin Partner informieren über Fördermöglichkeiten, beraten bei der Suche nach dem geeigneten Standort oder qualifiziertem Personal und vernetzen mit Kooperationspartnern aus der Wissenschaft. Als einzigartige Public Private Partnership stehen hinter Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie sowohl das Land Berlin als auch mehr als 280 Unternehmen, die sich für ihre Stadt engagieren. Zudem verantwortet Berlin Partner das weltweite Marketing für die deutsche Hauptstadt, beispielsweise mit der erfolgreichen „be Berlin“-Kampagne. www.berlin-partner.de

Bildunterschriften: Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner (Foto: © Berlin Partner – fotostudio charlottenburg, frei zur Veröffentlichung bei Namensnennung)

Blick in die Box – Essenlieferung von Optimahl (Foto: Optimahl, frei zur Veröffentlichung bei Namensnennung)

Optimahl Catering GmbH
Die bio-zertifizierte Optimahl Catering GmbH aus Berlin zählt zu den führenden Unternehmen der Branche in Deutschland. 1994 als Kleinunternehmen von Mirko Mann und Ulrich Schulze gegründet, realisiert Optimahl heute deutschland- und europaweit innovative Catering-Konzepte für seine zahlreichen Auftraggeber aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Sport. In 2019 bewirtete das Optimahl-Team fast 130.000 Gäste auf knapp 1.000 Veranstaltungen. Beste Produktionsbedingungen in einer der größten Küchen Europas stehen bei Optimahl im Einklang mit höchstem Anspruch an die Qualität von Zutaten, Speisen und Inszenierung.

Optimahl Catering GmbH
Groß-Berliner Damm 82A
D-12487 Berlin
Ansprechpartnerin: Janine Bäthge
Leitung Marketing
Tel.: +49 (0)30 755 419 554
Fax: +49 (0)30 755 419 776
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: www.optimahl.de

Dr. Stefan ...
Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner © Berlin Partner – fotostudio charlottenburg Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner © Berlin Partner – fotostudio charlottenburg


Blick in di...
Blick in die Box – Essenlieferung von Optimahl © Optimahl Blick in die Box – Essenlieferung von Optimahl © Optimahl

Social Bookmarks