Start WP - Pressefächer 2bdifferent Nachhaltigkeit als Fokusthema bei der ersten DACH-Messefachtagung

Nachhaltigkeit als Fokusthema bei der ersten DACH-Messefachtagung

731

Aussagen mit Klimabezug müssen wissenschaftlich belegbar sein

Intensive Gespräche zum Thema Nachhaltigkeit gab es bei der Deep-Dive-Session im Rahmen der ersten DACH-Messefachtagung „Grüezi, Hallo, Servus – Kompetenzen verbinden“. Expo Event, Messen Austria und FAMA Fachverband Messen und Ausstellungen hatten dafür nach Basel eingeladen.

Jürgen May, Gründer und Geschäftsführer von 2bdifferent und ausgewiesener Experte für Nachhaltigkeit in der MICE-Branche, diskutierte in der Deep-Dive-Session „Nachhaltigkeit: Ein langer Weg?“ gemeinsam mit Eva-Christine Klinger, Leiterin Sales & Marketing Guest Events/Messe Frankfurt Venue, und Stefan Trieb, CEO/mac. brand spaces. Moderiert wurde diese Deep-Dive-Session von Dr. Mike Seidensticker.

In der Diskussion und in vielen Gesprächen stellte sich raus, dass einige Messegesellschaften und Veranstalter sich bereits strukturiert auf den Weg zur Nachhaltigkeit gemacht haben, viele andere aber noch gar nicht damit angefangen haben. Ein weiterer zentraler Punkt in dem offenen Panel war die Berichtspflicht gemäß der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD), die ab dem Geschäftsjahr 2024 gültig ist. Danach müssen Unternehmer verpflichtend berichten, wie sie Umweltrechte umsetzen und Verbesserungen erreichen wollen, um die Einhaltung sozialer Ansprüche wie Chancengleichheit, Gleichstellung der Geschlechter und Menschenrechte zu garantieren.

Die Gäste thematisierten in der Runde auch das Thema CO2-Bilanzierung und Klimaneutralität. Diskutiert wurde vor dem Hintergrund eines aktuellen Gerichtsurteils. Danach darf Total Energies Heizöl nicht mehr als klimaneutral bewerben. Das Urteil ist die erste gerichtliche Entscheidung in einer Serie von mehreren Verfahren, in denen die Deutsche Umwelthilfe vor verschiedenen Gerichten gegen Unternehmen wegen „Greenwashing“ vorgeht. „Auch rückwirkend sind künftig Firmen und Institutionen gezwungen, alle Aussagen mit Klimabezug wissenschaftlich zu belegen. Dabei geht es auch um Ankündigungen zur Klimaneutralität“, erklärt Jürgen May, der dieses Thema im Zuge der DACH-Messefachtagung in Basel konkret ansprach, da auch EVVC, AUMA und andere Dienstleister und Veranstalter der Veranstaltungswirtschaft Klimaneutralität zur Bewerbung ihrer Aktivitäten nutzen.

2bdifferent GmbH & Co. KG
2bdifferent gehört zu den führenden Spezialisten für Nachhaltigkeit in der Veranstaltungswirtschaft und richtet sich mit seinem Angebot speziell an die Event-, Messe-, Meeting- und Filmbranche sowie an das Sportbusiness. Die Beratungsagentur mit Sitz in Speyer definiert erfolgreich Nachhaltigkeitsstrategien mit klaren Zielen für Unternehmen und Institutionen in diesem Marktsegment und setzt diese erfolgreich um. Zur Kernkompetenz gehört es, Nachhaltigkeitsaspekte in glaubhafte und erfolgreiche Businessstrategien zu wandeln. Ein weiteres Kompetenzfeld umfasst die Analyse, Bewertung und Optimierung von Messen, Kongressen, Tagungen, Roadshows, Filmproduktionen, Corporate- und Sport-Events nach ökologischen, sozialen und ökonomischen Kriterien. Das Bildungsangebot der 2bdifferent academy bündelt aktuelles Wissen zu zentralen Themen eines erfolgreichen CSR- und Nachhaltigkeitsmanagements für Unternehmen der Veranstaltungswirtschaft und bietet eine große Bandbreite an Workshop-Themen zur Nachhaltigkeit in der Veranstaltungswirtschaft sowie individuelle Seminare, die einen kompakten und anschaulichen Überblick über die wichtigsten Handlungsfelder und Maßnahmen zur nachhaltigen Optimierung des Geschäftsbetriebes geben.

2bdifferent GmbH & Co. KG
Gießhübelstraße 3
D-67346 Speyer
Ansprechpartner: Jürgen May
may@2bdifferent.de
Tel.: +49 (0) 6232 68 33 90
Internet: www.2bdifferent.de