Start WP - Pressefächer 2bdifferent 2bdifferent begleitet Festival-Umsetzung von Ohral & schlichtSOUNDS pres. 3000Grad Tag & Nacht...

2bdifferent begleitet Festival-Umsetzung von Ohral & schlichtSOUNDS pres. 3000Grad Tag & Nacht auf dem Kulturareal Soku Neustadt an der Weinstraße

287

Nachhaltigkeit von Anfang bis Ende gedacht

Das Musikfestival 3000Grad Tag & Nacht hat sich zu einer nachhaltigen Umsetzung verpflichtet und soll am 13. Juli 2024 im Soku Neustadt an der Weinstraße stattfinden. Von mittags zwölf Uhr bis sechs Uhr morgens gibt es ein aufregendes Line-up aus House, Techno und Drum & Bass – live und mit DJs. Präsentiert wird eine Mischung aus regionalen und überregionalen Acts, bei der sich der Nachwuchs, feste Größen und Headliner abwechseln.

Tagesüber findet die Veranstaltung outdoor im Garten des Soku Neustadt statt. Ab 22 Uhr wechseln die Besucher:innen in den Club, wo das Festival auf zwei Floors bis in die frühen Morgenstunden fortgesetzt wird.

2bdifferent, eine der führenden Nachhaltigkeitsberatungen in der Veranstaltungswirtschaft, und ihr Partner Daniele Murgia beraten und unterstützen den Veranstalter embyd und die Kollektive 3000Grad, schlichtSOUNDS und Ohral bei der nachhaltigen Umsetzung des Festivals und legen dafür den Fokus auf drei Schwerpunkt-Themen: Ökologie, Originalität in der musikalischen Programmauswahl sowie Präsentation bisher unterpräsentierter Gruppen in der Programmplanung mit dem Ziel, für ein faires und sinnstiftendes Festival zu sorgen. Sustainability soll von der Planungs- bis zur Umsetzungsphase als grundlegendes Element mitgedacht und gelebt werden.

Bereits nach dem ersten Festival in 2023 wurde hinsichtlich der ökologischen Nachhaltigkeit ein Maßnahmenkatalog aufgesetzt, um grundlegende Themen wie Beschaffung, Food & Beverage, Abfallmanagement, Energieversorgung, Gäste-Mobilität nachhaltiger auf- und umzusetzen.

Im ersten Schritt erfolgte eine Analyse der Umweltbelastungen sowie der ökonomischen und sozialen Auswirkungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Festivals, die zur Definierung von 24 Handlungsfeldern führte. Dazu gehören Mobilität, Abfallmanagement, Food & Beverage, Sicherheit und rechtliche Grundlagen, Veranstaltungstechnik, Location, Sanitär, Unterbringung, Setbau, Druckerzeugnisse, nachhaltige Beschaffung, Familie, Energie und Wasser, Lärm- und Lichtemission, Anwohner, Inklusion und Barrierefreiheit, Marketing und Kommunikation, Teilnehmer-Management, Sponsoring, Kollaborationen, Finanzierung und Versicherung, Education und Workshops sowie CO2-Relevanz.

Nach dem diesjährigen Festival soll eine erste CO2-Auswertung des entstandenen Publikums-Verkehrs entstehen. Hier wird mit dem CO2-Tracker von Crowd Impact gearbeitet. „Dies ermöglicht uns einen ersten Schritt in Richtung vollumfänglicher CO2-Bilanzierung in den nächsten Jahren. Das Thema ist sehr komplex und es wird uns zukünftig helfen, strategische Entscheidungen und operative Umsetzungsmaßnahmen klar zu trennen und in der richtigen Reihenfolge anzugehen. Mit einem überschaubaren Aufwand und dem Blick nach außen kann so das optimale Klima für neue Ideen und Impulse entstehen“, sagt Daniele Murgia, Partner von 2bdifferent.

Die Veröffentlichung einer Nachhaltigkeitsberichterstattung mit quantitativen und qualitativen Ergebnissen soll im Anschluss an das Festival erfolgen. Um die Festivalgäste insgesamt für das Thema zu sensibilisieren, sollen auf dem Festival Awareness- und Cleanup-Teams zum Einsatz kommen. Weiterhin ist für die praktische Umsetzung ein umfassendes Abfallmanagement geplant, das eine sortenreine Trennung bereits auf dem Gelände vorsieht und auch die Besucher:innen für einen bewussten Umgang mit Abfall motivieren soll. Dazu gehören die Ausgabe kostenloser Taschenaschenbecher und gemeinsame Cleanup-Aktionen sowie eine sortenreine Trennung auf dem ganzen Kulturareal. In punkto Gästemobilität planen die Veranstalter Fahrgemeinschaften und Incentives für die Anreise mit dem Zug, mit dem Fahrrad und zu Fuß.

Das Festival soll Diversität in allen Facetten spielen. Der bisherigen Diskrepanz zwischen weiblichen und männlichen Artists in den Line-ups setzen die Veranstalter etwas entgegen: Wie bereits in 2023 sind in der Bassschmiede (Mainfloor) zur Peaktime zwei von drei Acts weiblich. Mit mehreren Slots macht das Festival die Bühne frei für Nachwuchskünstler, die sich vor den rund 1.000 erwarteten Besuchern präsentieren können. Ein zuvor stattgefundener Newcomer-Contest schafft dafür die Voraussetzungen. Zudem wird es ein Unterhaltungsprogramm für Kinder in einem eigenen Bereich geben, in der sie Folgendes vorfinden werden: Hüpfburg, Kinderschminken, Geschicklichkeitsspiele, Bastelecke, Seifenblasenmaschine, Popcorn, Softeis und Walking-Acts aus den „Elfen-Land“.

Livemusik soll 2024 eine noch größere Rolle spielen und die Originalität in der musikalischen Programmauswahl pushen und so spielen dieses Jahr vier Live Acts. „Wir wollen mit unserem musikalischen Programm Jung und Alt erreichen und belegen, dass elektronische Musik keine Altersbeschränkung hat, sondern viel mehr ein Lebensgefühl wiederspiegeln soll“, erklärt Daniele Murgia.

Kleinere Satelliten-Veranstaltungen wie zum Beispiel Podiumsdiskussionen zu Diversität, Nachwuchs, Diskriminierung, Gleichberechtigung und Weiterentwicklung in der elektronischen Musik-Szene in der Region sind ebenfalls Teil der Veranstaltungsplanung.

Das Festival wird durch die Initiative Musik und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert. Die komplett ausgeschüttete Fördersumme beläuft sich auf insgesamt 4,5 Millionen Euro, zu der 799 Förderanträge eingegangen sind. 3000Grad Tag & Nacht ist eines der rund 120 ausgewählten Projekte, die eine Förderung erhalten. Schirmherrin der Förderung ist Claudia Roth, Bundesministerin für Kultur und Medien.

Infos: www.schlichtsounds.de

Screenshot

Bildunterschriften: Daniele Murgia (Foto: 2bdifferent), Key Visual (Grafik: 3000Grad Tag & Nacht), Förderlogo

2bdifferent GmbH & Co. KG
2bdifferent gehört zu den führenden Spezialisten für Nachhaltigkeit in der Veranstaltungswirtschaft und richtet sich mit seinem Angebot speziell an die Event-, Messe-, Meeting- und Filmbranche sowie an das Sportbusiness. Die Beratungsagentur mit Sitz in Speyer definiert erfolgreich Nachhaltigkeitsstrategien mit klaren Zielen für Unternehmen und Institutionen in diesem Marktsegment und setzt diese erfolgreich um. Zur Kernkompetenz gehört es, Nachhaltigkeitsaspekte in glaubhafte und erfolgreiche Businessstrategien zu wandeln. Ein weiteres Kompetenzfeld umfasst die Analyse, Bewertung und Optimierung von Messen, Kongressen, Tagungen, Roadshows, Filmproduktionen, Corporate- und Sport-Events nach ökologischen, sozialen und ökonomischen Kriterien. Das Bildungsangebot der 2bdifferent academy bündelt aktuelles Wissen zu zentralen Themen eines erfolgreichen CSR- und Nachhaltigkeitsmanagements für Unternehmen der Veranstaltungswirtschaft und bietet eine große Bandbreite an Workshop-Themen zur Nachhaltigkeit in der Veranstaltungswirtschaft sowie individuelle Seminare, die einen kompakten und anschaulichen Überblick über die wichtigsten Handlungsfelder und Maßnahmen zur nachhaltigen Optimierung des Geschäftsbetriebes geben.

2bdifferent GmbH & Co. KG
Roßmarktstraße 29
67346 Speyer
Ansprechpartner: Jürgen May
may@2bdifferent.de
Tel.: +49 (0) 6232 68 33 90
Internet: www.2bdifferent.de