Start Marketing Das Erste baut an Flughäfen einen interaktiven News-Tunnel

Das Erste baut an Flughäfen einen interaktiven News-Tunnel

1819

pilot entwickelt zusammen mit der Telekom für Das Erste die Kampagne „Viertel vor Acht“. Das Bewegtbildkonzept zielt inhaltlich auf Entscheider an Flughäfen.

Hamburg, 10. November 2010. Die Hamburger Agentur pilot setzt für ihren Kunden Das Erste in Kooperation mit der Telekom ab sofort eine Bewegtbildkampagne auf insgesamt über 700 Screens an sechs deutschen Großflughäfen um (Berlin Schönefeld und Tegel, Düsseldorf, Köln, Hannover, Stuttgart). pilot zeichnet dabei sowohl für die Kreation als auch die mediale Umsetzung verantwortlich. Im Fokus von „Viertel vor Acht“ stehen die „Ersten Köpfe“ und die Positionierung des Senders als erste Adresse für Qualitätsjournalismus im deutschen Fernsehen. Beworben werden die Informationssendungen „Wetter im Ersten“, „Börse im Ersten“ und „Tagesschau“ in der Zeitschiene zwischen 19.45 Uhr und 20.15 Uhr.

Technisch umgesetzt wird die Kampagne über das Digital Signage-Netz der Telekom. Über den sogenannten Conversion-Tunnel werden die Werbeeinblendungen des Ersten auf den einzelnen Screens so ausgesteuert, dass ein Fluggast vom Parkplatz bis zum Gate von einer Reihe inhaltlich und zeitlich aufeinander abgestimmter Werbebotschaften begleitet wird. Dadurch können die Inhalte intensiver und nachhaltiger wahrgenommen werden. Herzstück des Conversion-Tunnels ist das interactive Citylight Display (iCLD). Über das interaktive Großdisplay können Fluggäste schließlich in Interaktion mit dem Ersten treten und weitere Informationen abfordern.

Die Kampagne zielt auf Entscheider und tägliche Businessflieger. Über die Platzierung im Wartebereich am Check-in, an der Sicherheitsschleuse, bei der Gepäckabholung oder – in einer entspannten Aufnahmesituation – vor dem Boarding am Gate, wird ein hohes Aufmerksamkeitslevel erzielt. Komplettiert wird die Kommunikationskette über die Positionierung der ARD-Werbung auf Monitoren direkt neben denen der Fluginformationen.

Für die Kampagne gingen mit Claudia Kleinert, Michael Best und Judith Rakers drei der prominentesten Ersten Köpfe des Senders ins Studio. In kurzen Clips stellen sie ihre Sendungen vor. Alle Bewegtbildinhalte wurden in HD produziert, um die hohe Auflösung der großformatigen Monitore optimal zu nutzen. Eine besondere Herausforderung für die Kreativen von pilot waren die interaktiven Anwendungen für die 82„ großen Hochkant-Displays der iCLDs. Über eine Online-Anbindung werden die Clips an den Flughäfen stündlich mit den neuesten Meldungen von Wetter, Börse und Nachrichten upgedatet. Hierzu programmierte pilot eine spezielle Anwendung, die den Online-Newsfeed des Ersten ausliest und die Daten an eine Videosoftware übergibt.

„Die Flughafen-Kampagne für Die Ersten Köpfe erfüllt alle wichtigen Kommunikationsziele auf ideale Art und Weise: Die Zielgruppe wird über eine inhaltlich relevante Kommunikationskette in Situationen angesprochen, in denen sie in hohem Maße für die Wahrnehmung der Botschaften aufnahmebereit ist. Gleichzeitig war es möglich, über den hohen technischen Standard des Digital Signage-Netzes der Telekom eine Interaktion mit den angesprochenen Personen zu ermöglichen und damit die Einkanaligkeit der konventionellen Out-of-Home-Werbung zu überwinden“, erklärt Elke Schneiderbanger, Geschäftsführerin ARD-Werbung Sales & Services GmbH.

Thorsten Peters, Geschäftsführer pilot media: „Diese Kampagne markiert das aktuellste Level in der Digitalisierung der klassischen Medien. Die Auslieferung von Bewegtbildkampagnen im öffentlichen Raum ist eines der wichtigsten Zukunftsthemen. Entscheidend ist dabei die präzise Zielgruppenansprache und die Ausrichtung der Kommunikationsbotschaften auf die jeweilige Aufnahmefähigkeit des Empfängers.“

„Die besondere Herausforderung an die Kreation war es, aktuelle Inhalte in Realtime in laufende Kampagnen zu integrieren. Hier können wir unsere langjährige Erfahrung bei der Konzeption von Onlinekampagnen voll einbringen“, so Damian Rodgett, Geschäftsführer pilot Kreation.

Der Online-Film zur Kampagne ist unter folgender Adresse abrufbar:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Über pilot (www.pilot.de)

pilot macht Werbung für das Digitale Zeitalter. Das Angebot der unabhängigen und inhabergeführten Agenturgruppe umfasst die Mediabetreuung On- und Offline, digitale Kreation, Search & Affiliate, Web-TV, Medien- und Industriekooperationen sowie die Marketingberatung und Vermarktung im Sportbusiness. Darüber hinaus verfügt pilot zur Absicherung des Kampagnenerfolgs über ein eigenes Markt- und Werbeforschungsteam. Gemeinsam realisieren die Piloten getreu ihrem Motto „Von hier aus in die Zukunft“ Kampagnen, die Aufsehen erregen und nachweisliche Erfolge für die Kunden der Agentur bringen.

pilot wurde 1999 gegründet und ist als eine der erfolgreichsten jungen Agenturen heute mit über 210 Mitarbeitern an den Standorten Hamburg, München, Berlin und Stuttgart vertreten. Zu den Kunden zählen namhafte nationale und internationale Unternehmen wie Bacardi, Bionade, Conditorei Coppenrath & Wiese, DasErste, Direct Line Versicherung, Fisherman’s Friend, Germanwings, Griesson de Beukelaer, HanseMerkur, Höffner, Homann Feinkost, mentos, mobilcom debitel, mobile.de, Müller Milch, New Yorker, OTTO Versand, PayPal, Procter & Gamble, Reemtsma, Stage Entertainment, Subway, Telegate 11 88 0, Tillman’s Toasty, Tipp 24, Volkswagen Bank und Zentralverband des Deutschen Handwerks.

Für weitere Informationen und Rückfragen:

pilot

Thorsten Peters

T 040 / 303 766-74

E t.peters@pilot.de

dot.communications

Martina Euchenhofer

T 089 / 530 797-23

E m.euchenhofer@dot-communications.de