Start WP - Pressefächer LMP Lichttechnik btl next vertraut bei Dimmern auf LSC

btl next vertraut bei Dimmern auf LSC

398

40 GenVI Kombigeräte dimmen Licht und versorgen LED-Wände mit Feststrom

Die btl next GmbH aus Düsseldorf modernisiert ihren Dimmerbestand und investiert in 40 Stück der innovativen Dimmerpacks GenVI des australischen Herstellers LSC Control Systems. Neben seiner Dimmerfunktion kann GenVI auch als vollwertige Stromverteilung eingesetzt werden. Dabei kann jeder Kanal separat als (echtes) Relais konfiguriert werden, um beispielsweise Movinglights und LED-Scheinwerfer sicher mit Strom zu versorgen.

Zur Absicherung seiner zwölf Kanäle verfügt GenVI über kombinierte RCBOs. Dabei handelt es sich um Kombinationen aus Fehlerstrom-Schutzschalter (FI) und zweipolig trennenden Sicherungsautomaten. Bei einer Abschaltung durch einen Fehlerstrom – dem sogenannten Erdschluss – fällt dabei nicht das gesamte Dimmerpack aus, sondern lediglich der betroffene Kanal, was dem Anwender deutlich mehr Sicherheit während der gesamten Produktion bietet.

„Aufgrund der massiv veränderten Anforderungen an Dimmer/Stromverteilungen war uns klar, dass wir unsere alten Dimmer/Stromverteilungen, die technisch noch über den einfachen Phasenanschnitt dimmen und somit keine reale Feststromverteilung ersetzen können, durch ein universell einsetzbareres Produkt austauschen müssen“, stellt Julian Siewertsen, Fachbereichsleiter Licht bei der btl next fest.

Nach ausgiebigen Tests der am Markt verfügbaren Geräten sei die finale Entscheidung schließlich auf GenVI von LSC gefallen – in Deutschland exklusiv vertrieben von LMP Lichttechnik.

GenVI habe vor allem mit seiner Eigenschaft des „Pulse Transfomer Fired Dimming“ überzeugt, welches es erlaubt, auch Kleinstlasten zu dimmen und gleichzeitig eine massive Gewichtsersparnis zur Folge hat. „Auch die Absicherung via 16A RCBO für jeden Kanal und die Möglichkeit, jeden Kanal einzeln via Bypass/Relais zu einem echten Feststromkanal zu wandeln und dabei gleichzeitig jeden Kanal höher belasten zu können, spart Material, Zeit bei der Fehlersuche und steigert die flexiblen Einsatzmöglichkeiten auch gewerkeübergreifend“, ergänzt Julian.

Dementsprechend werden die GenVI bei btl auch nicht mehr nur im Licht-Gewerk, sondern vor allem auch im Bereich Video eingesetzt, wo sie mittlerweile oft als Feststromverteilung für LED-Wände dienen.

Julian fährt fort: „Durch die einfache Bedienung am übersichtlichen Touch-Display kam das Produkt bei allen Technikern direkt hervorragend an. GenVI erfüllt all unsere Anforderungen hinsichtlich Flexibilität und Leistung und gibt uns dadurch die Möglichkeit, mit nur einem Produkt so gut wie allen Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden.“

LMP
Seit der Gründung im Jahr 1980 ist LMP einer der erfolgreichsten Vertriebe für Licht- und Bühnentechnik in Deutschland. Dafür sorgen zahlreiche starke Vertriebs- und Eigenmarken. LMP ist unter anderem Exklusivvertrieb für Equipment von ALTMAN Lighting, ArKaos PRO, Capture Visualisation, ELATION Professional, ENTTEC, Littlite, LSC Lighting Systems, LumenRadio, ROCK SOLID Technologies, Teclumen, Visual Productions, WORK PRO in Deutschland. Zu den langjährigen Eigenmarken zählen LITECRAFT, LITECRAFT Truss und V:LED. Außerdem ist LMP Deutschlandvertrieb für Lichtstellpulte und Zubehör der Hog 4 Serie von High End Systems.
1999 wurde die Firma LMP Pyrotechnik als eigenständiges Unternehmen innerhalb der LMP-Familie gegründet. LMP Pyrotechnik ist Exklusivimporteur für die Produkte der englischen Hersteller LeMaitre und Wells sowie Vertriebspartner starker Marken wie TBF, Galaxis, MAGIC FX und Universal Effects. Als zweiter großer Geschäftsbereich der LMP Pyrotechnik wurde seit 1999 der Dienstleistungsbereich zur Unterstützung von Shows und Tourneen aufgebaut.

LMP Lichttechnik Vertriebs GmbH
Gildestraße 55
49477 Ibbenbüren
Ansprechpartner: Marc Petzold
Telefon: 05451 5900-800
Internet: www.lmp.de