Start Marketing 9-R-Rahmenwerk der Kreislaufwirtschaft adaptiert

9-R-Rahmenwerk der Kreislaufwirtschaft adaptiert

157

Proske gibt Leitfaden zum Nachhaltigkeitsmanagement heraus

Das Beratungsportfolio der Proske GmbH umfasst ein ausgefeiltes Nachhaltigkeitsmanagement. Das Unternehmen berät seine Kunden hinsichtlich der Umsetzung nachhaltiger Geschäftspraktiken und entwickelt Lösungen für ökologische, soziale und ökonomische Herausforderungen. Dazu hat die Münchner Event-Agentur einen neuen Leitfaden für eine Nachhaltigkeitsstrategie von Veranstaltungen herausgegeben. „Wir bei Proske glauben, dass Nachhaltigkeit nicht nur ein Trend ist, sondern eine grundlegende Verantwortung ist“, sagt Lennart Bendix, Nachhaltigkeitsspezialist bei Proske. „Unser neuer Leitfaden für die Nachhaltigkeitsstrategie von Veranstaltungen soll Organisationen dabei helfen, umweltbewusste Praktiken während des gesamten Lebenszyklus einer Veranstaltung, von der Planung und Durchführung bis hin zur Analyse nach der Veranstaltung, umzusetzen.“

Eine der wichtigsten Prinzipien ist die Adaption des repräsentativen 9-R-Modells der Kreislaufwirtschaft an den Kontext des Veranstaltungsmanagements. Dieser Rahmen, der über die traditionellen Recyclingbemühungen hinausgeht, betont einen ganzheitlichen Ansatz für das Materialmanagement und setzt sich aus verschiedenen R-Wörtern zusammen:

Refuse: Proske ermutigt seine Kunden, Veranstaltungsmaterialien kritisch zu bewerten und unnötige Dinge, die keinen Mehrwert bieten, zu streichen.
Rethink: Durch die Digitalisierung von Materialien und die Entscheidung für Anmietungen für die Produktion trägt Proske dazu bei, den ökologischen Fußabdruck von Veranstaltungen zu reduzieren.
Reduce: Proske arbeitet mit seinen Kunden zusammen, um den Gesamtverbrauch zu minimieren und die Effizienz der Ressourcennutzung zu fördern.
Reuse: Durch strategisches Design und Planung ermöglicht Proske die Wiederverwendung von Materialien, um deren Lebensdauer zu verlängern und den Abfall zu minimieren.
Repair: Proske setzt sich für die Reparatur von Gegenständen ein, um ihre Nutzungsdauer zu verlängern und den Bedarf an Ersatz zu verringern.
Refurbish: Proske unterstützt Kunden bei der Modernisierung und Wiederverwendung vorhandener Materialien, um ihnen ein neues Leben einzuhauchen.
Remanufacture: Proske erforscht Möglichkeiten zur Wiederherstellung und Verbesserung von Materialien, um deren Nutzen zu maximieren und Abfall zu minimieren.
Recyceln: Proske fördert die verantwortungsvolle Entsorgung von Materialien durch Recycling-Initiativen und fördert das Design von Produkten für eine einfache Demontage und Wiederverwertung.
Recover: Proske berät bei der Energierückgewinnung aus Abfallverbrennungsprozessen, um die Umweltauswirkungen zu minimieren.

„Die Einbeziehung der neun ‚Rs der Kreislaufwirtschaft‘ in die Veranstaltungsplanung ermöglicht es uns, über konventionelle Recycling-Bemühungen hinauszugehen und einen ganzheitlicheren Ansatz zur Nachhaltigkeit zu verfolgen“, fügt Lennart Bendix hinzu. „Durch die Übernahme dieser Prinzipien der Kreislaufwirtschaft können Organisationen nicht nur ihren ökologischen Fußabdruck verringern, sondern auch Innovation vorantreiben und Werte für alle Beteiligten schaffen.“

Über die Proske GmbH:
Das schon 1986 in München gegründete und ansässige Familienunternehmen Proske GmbH fokussiert sich auf die Beratung seiner Kunden und unterstützt sie, die eigenen Unternehmensziele in Meetings mit klaren Kommunikationskonzepten und auf technisch höchstem Niveau zu realisieren. Proske gilt als führender Partner im Bereich Strategische Meeting Management Programme (SMMP). Für das Unternehmen arbeiten mehr als 130 Spezialistinnen und Spezialisten, die 16 unterschiedliche Sprachen sprechen. Die Proske GmbH ist weltweit tätig und besitzt eine ISMS-Zertifizierung gemäß ISO 27001.

Proske GmbH
Dreifaltigkeitsplatz 1A
D-80331 München
Ansprechpartnerin: Nicole Deisenhofer
Telefon: +49 89 54 47 94 81 52
E-Mail: nicole.deisenhofer@proske.com
Web: www.proske.com