Start Technik Movecat Touring Rack II punktet mit Bypass-Funktion

Movecat Touring Rack II punktet mit Bypass-Funktion

71

MovecatTouringRack2web„All-in-one“ lautete die Forderung an die Produktentwickler für die Touring Racks von Movecat, bei deren Entwicklung das Unternehmen eng mit einigen großen Rigginganwendern zusammengearbeitet hat. Jetzt gibt es die Touring Racks in der Nachfolgeversion „II“, das insbesondere mit seinem innovativen Bypass-Konzept punkten kann. Damit ist es möglich, bei einem Fehler im System Kanäle zu selektieren, um so die Anlage weiter nutzen zu können. Die Bypass-Funktion lässt sich für jeweils acht Kanäle pro Einschub auswählen.

Zu den Features der Touring Racks zählen eine automatische Phasen- und Drehfelderkennung sowie -umschaltung, Auf- und Ab-Masterfahrten mit nur einem Schalter, die eindeutige Illuminierung aller Betriebszustände wie Fehler und Fahrtrichtungen und die Ausstattung mit Anschlussmöglichkeiten für externe Zustimmschalter (Deadman-Schalter). Bis zu 256 Züge können im Verbund verlinkt werden und stellen dabei eine deutlich kostengünstigere Lösung als eine entsprechende Anzahl von Einzelcontrollern dar. Das M-Link-System ist dazu noch mit den branchenbekannten Movecat Controllern MPC 4/8ED8 und 4ID8 kompatibel. Damit können auch bereits vorhandene Controller der „kleineren“ Baureihen in komplexere Systeme mit integriert werden.

In den kompakten Touring Racks für Anlagen mit 16, 24 und 32 D8 oder D8 Plus Elektrokettenzügen sind sowohl Controller als auch Steuerpanel und Stromstation untergebracht.

Bildunterschrift: Movecat Touring Rack II (Foto: Think Abele, frei zur Veröffentlichung)

Think Abele GmbH & Co. KG
Rudolf-Diesel-Straße 23
71154 Nufringen
Ansprechpartner: Andrew Abele
Telefon: 0 70 32 / 98 51-0
Internet www.thinkabele.de

{phocagallery view=category|categoryid=6|imageid=644}