Start Medien Nachrichten Countdown läuft: 10 Tage bis zum Sendestart von TIMM

Countdown läuft: 10 Tage bis zum Sendestart von TIMM

160

Isabel Hänel neue Unterhaltungschefin, Nachrichtenstudio für „Timm Today“ wird installiert, Kooperation mit radio.de abgeschlossen.

Berlin, 22.10.2008, Nur noch 10 Tage bis zum Sendestart des ersten frei empfangbaren TV-Senders für schwule Männer: TIMM startet am 1. November als Vollprogramm und steht für anspruchsvolle, vielseitige Unterhaltung mit internationalen Kultserien, Spielfilmen, Dokumentationen sowie eigenproduzierten Shows, Nachrichten und Magazinen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, derzeit wird das neue Nachrichtenstudio für die tägliche News-Show  „Timm Today“ installiert. Geschäftsführer und Programmdirektor Frank Lukas (39) gesteht: „Wir arbeiten für den pünktlichen Sendestart zur Zeit rund um die Uhr. Das ist anstrengend, aber unglaublich motivierend!“.

Um dem Anspruch eines Vollprogrammsenders in jeglicher Hinsicht gerecht zu werden, hat Frank Lukas vor kurzem die renommierte Unterhaltungsexpertin Isabel Hänel (40) (Ex-Pro Sieben und Kabel 1 , u.a. „Quiztaxi“) verpflichtet. Sie wird sich um die Formate „TIMMOUSINE“ und „homecheck“  kümmern, und den Ausbau weiterer eigenproduzierter Shows voran treiben.
 
Damit hat Frank Lukas mit Chefredakteur Jochen Hick (48), der für das tägliche Magazin „Timm Today“ und den Lizenzeinkauf zuständig ist, und mit Isabel Hänel, die alle Unterhaltungsformate verantwortet,  zwei absolute Programmprofis an Bord seines Senders.

Und auch ein weiterer Schritt in Richtung „Fernsehen der Generation 3.0“ wurde soeben unternommen: neben der hauseigenen Programmzeitschrift „TIMM – das TV-Programm“ ist nun die Kooperation mit radio.de für das TIMM-Webportal (www.timm.de) unter Dach und Fach: ab 7.11. kann man auf der website  anhand einer Playlist House-Musik hören. Demnächst kommen radio-streams mit internationalen Chansons und Loungemusik hinzu. Mittelfristig sind auch redaktionelle Beiträge geplant.

Über TIMM

TIMM wird von DFW Deutsche Fernsehwerke GmbH betrieben, deren Gesellschafter die IBB Beteiligungsgesellschaft mbH (über den von ihr verwalteten VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin GmbH), die south&browse GmbH und die VGM Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co KG sind. TIMM ist täglich ab 1. November 2008 zu empfangen via Satellit über Astra Digital (alter Sendeplatz von „Bahn-TV“), analog über Net Cologne, im digitalen Kabel über Kabel Deutschland, Unitymedia, Kabel BW, Netcologne, Wilhelm.tel und über das Internet per Livestream auf  www.timm.de und auf www.zattoo.com.
 
Kontakt: Nicole Mattig-Fabian
nic communication & consulting GmbH
Tel.: 030-30 30 63-0
Fax.: 030-30 30 63 63
nmf@niccc.de