Start Allgemein Homepage per Baukasten: Die Vor- und Nachteile bei der Erstellung

Homepage per Baukasten: Die Vor- und Nachteile bei der Erstellung

132

Wer heute ein Unternehmen führt, braucht zwingend eine eigene Homepage. Es gibt nur noch ganz wenige Betriebe, die bislang ohne Website auskommen. Ohne Programmierkenntnisse wird es aber auf die herkömmliche Weise schon schwierig. Wer das Geld nicht dazu hat, eine Agentur zu beauftragen, sucht händeringend nach Alternativen. Die gibt es, in Form von Baukastensystemen. Was sie können, wo die Grenze und Nachteile sind und warum sie sich lohnen, erfahren Sie nachfolgend.

Einfach, schnell und mit Struktur dank Baukasten
Ob Neugründung oder Bestandsunternehmen, manchmal muss es bei der Erstellung einer Website einfach schnell und günstig sein. An dieser Stelle kommt der Homepage Baukasten von IONOS auch für Einsteiger ins Spiel, denn mit einem einfachen Konzept lässt sich schnell eine individuelle Website erstellen. Dank der technologischen Fortschritte funktioniert das sogar mit KI-Unterstützung!

Baukästen basieren auf vordefinierten Modulen, die der Nutzer dann individuell anordnet und personalisiert. Es sieht also nicht jede Website gleich aus, obwohl das oft behauptet wird. Eigene Bilder, individueller Content und sogar das Firmenlogo tragen dazu bei, dass ein unverwechselbarer Webauftritt geschaffen wird.

Schutz und Sicherheit durch den Anbieter
Die Anzahl der Cyberattacken in Deutschland steigt deutlich und nicht nur Großkonzerne sind davon betroffen. Oft sind es gerade KMUs, die noch keine große IT-Abteilung hinter sich haben und so ins Visier der Kriminellen rutschen.

Hier spielt der Homepage-Baukasten seine Vorzüge aus, denn der Anbieter installiert praktischerweise gleich die nötigen Sicherheitsmodule. Je nach Betreiber ist es möglich, sogar noch zusätzliche Zertifikate und Mechanismen zu implementieren.

Ansprechpartner ist bei Bedarf verfügbar
Schon die Auswahl des richtigen Anbieters stellt die Weichen, denn bei Fragen zum Baukasten ist Support wichtig. Die großen und bekannten Baukastenanbieter haben ein eigens dafür abgestelltes Support-Team und bieten auf ihren Websites umfangreiche FAQ an. Diese Form des Supports ist im Tarif inbegriffen und kostet nicht extra. Anstatt einen Techniker bei Problemen zu befragen, lassen sich die meisten Schwierigkeiten im Chat, per E-Mail oder per Telefon klären.

Ganz ohne Knowhow funktioniert auch der Baukasten nicht
Nach dem Trial and Error-Prinzip schaffen es selbst blute Anfänger, mit einem Baukastensystem ihren eigenen Internetauftritt fertigzustellen. Damit dieser aber auch gefunden wird, braucht es Wissen rund um das Thema SEO. Die Optimierung der eigenen Website nach Suchmaschinengesichtspunkten und Rankingfaktoren ist entscheidend dafür, dass eine gute Platzierung in den Suchergebnissen erreicht wird.

Zwar bieten die meisten Baukasten-Betreiber die Möglichkeit der SEO-Optimierung, von selbst passiert das aber nicht. Es braucht einige fundamentale Grundkenntnisse (z.B. zum Setzen von Title-Tags, H1-Überschriften, Nutzung von Schema Markup), um wirklich Erfolg zu haben. Hier ist beim Do-it-Yourself-Verfahren der Nachteil zu finden, denn wer keine SEO kann, wird mit seiner Website nicht genug Sichtbarkeit bekommen. Möglich ist es aber, sofern die Buchhaltung und das Budget es zulassen, einen SEO-Experten zurate zu ziehen und trotzdem einen Baukasten zu nutzen.

Durch immer fortschrittlichere Technologien und umfassendere Produkte ist es heute möglich geworden, mittels Baukasten eine Website zu erstellen, die einen individuellen und hochwertigen Geschäftsauftritt im Internet ermöglicht.
Bild: Pixabay